HILFE - Krebs verliert sein Haus

Fragen rund um Schneckenhäuser, Häutung & Hauswechsel.
Dazu alles über bekannte Krankheiten der Landeinsiedlerkrebse.
Antworten
Jons
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 14:30
Wohnort: Hamburg
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Coenobita lila
Coenobita perlatus (Erdbeer-Landeinsiedlerkrebs)
Geschlecht:

HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Jons »

Hallo zusammen,

gestern ging es einem meiner Lilas schon nicht gut. Er lag nur rum. Völlig ohne Versteck. Gestern abend sah ich noch mal nach ihm, da war ich so besorgt, dass ich nachsehen musste, ob er noch lebt. Das tat er. Heute morgen ging mein erster Blick zu dem Lila. Er lag noch genauso, wie gestern Abend.
Eigentlich war er einer der aktivsten. Er kletterte viel und fraß auch. Sein Haus ist leider zu klein, aber er hat keins der neuen im Terra für gut befunden, bzw konnte nicht beobachten, dass er sie sich überhaupt angesehen hat (was nachts üassiert, weiß ich nicht).
Ich habe ich eben ein bischen versteckt hingesetzt, in der Hoffnung, dass er dort nicht noch mehr Stress ausgestzt ist. Dabei hätte er fast sein Haus verloren :( .
Im Forum stehen verschidene Herangehensweisen.....Separieren oder eben nicht. Ich bin nun verunsichert, was ich machen soll, um ihm zu helfen. Könnt ihr mir weiterhelfen? Was kann ich tun? Abwarten und hoffen? Er tut mit so leid .
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 230
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Lyshalia »

Schwer zu sagen wenn man das Verhalten nicht selbst beobachten kann.
Solange ihn die anderen Krebse nicht bedrängen odef belästigen würde ich ihn einfach in Ruhe lassen.
Ist es denn ein Jungtier oder ein adultes?
Jons
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 14:30
Wohnort: Hamburg
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Coenobita lila
Coenobita perlatus (Erdbeer-Landeinsiedlerkrebs)
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Jons »

Da einer der anderen Lilas schon um einiges größer ist, würde ich sagen, er ist vielleicht eher noch etwas jünger. Oder woran kann man das sonst erkennen?
Bislang lassen die anderen in Ruhe. Ich werde beobachten, wie es nachher ist, wenn sie aktiver werden. Er macht einfach gar nichts. Sein Haus ist auch so klein, dass er sich gar nicht zurückziehen kann. Ein großer Teil von ihm ist immer zu sehen. Bei dem dritten Lila ist es auch so. Aber der ist sehr aktiv . Hoffentlich überlebt er das.
Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 808
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,2Rugosus
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Ciscus »

Ich würde das auch erstmal in Ruhe beobachten. Lass ihn im Terra. Separieren bedeutet, er muss sich wieder auf ein anderes Klima einstellen,das bedeutet zusätzlichen Stress.
Jons
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 14:30
Wohnort: Hamburg
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Coenobita lila
Coenobita perlatus (Erdbeer-Landeinsiedlerkrebs)
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Jons »

Ok. Ich habe ihn unter den Farn aufs feuchte Moos gesetzt. Da ist es warm, aber nicht zu heiß. Er sitzt direkt neben der Süßwasserschale, nahe verschiedener Häuser.
Soll ich ihm vielleicht noch etwas zu essen hinlegen ?
Jons
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 14:30
Wohnort: Hamburg
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Coenobita lila
Coenobita perlatus (Erdbeer-Landeinsiedlerkrebs)
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Jons »

Vorhin habe ich den Schreck meines Lebens bekommen. Der schlappe Krebs lag in der Wasserschale. Ich bin davon ausgegangen, dass er tot ist. Als ich ihn aus dem Wasser hob, bewegte er sich noch. Daraufhin habe ich ihn ins Moos gesetzt. Und nun läuft er den Crabwalk auf und ab. natürlich freue ich mich. Aber ich bin auch sehr verwirrt.
Dateianhänge
DSC_0076[1].JPG
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 230
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Lyshalia »

Ich kann da jetzt nur von meinen Erfahrungen berichten, deswegen hatte ich nach dem geschätzten Alter gefragt. Ob das bei dir auch zutrifft kann ich nicht beurteilen.
Ich halte jetzt LEKs seit Jahrzehnten und dabei auch immer wieder gerne ausgewachsene, alte Tiere. (jaja, die "Grossen Alten"). Schon mehrfach konnte ich beobachten das ein Krebs gemerkt hat wenn seine Lebensspanne zu Ende geht. Das zeigt sich in der Form das der Krebs sich nicht mehr verbuddelt hat und tagelang an der Oberfläche blieb. Dazu wurden sie dann lethargisch, haben sich kaum bewegt und auch nichts mehr gefressen. Das ging mehrere Tage und am Ende hat der Krebs dann sein Häuschen verlassen und saß ohne herum. Alle Versuche ihn wieder in sein altes Häuschen zurück zu bewegen waren meist nur von kurzer Dauer. Nach ca. einem Tag/Nacht später hatte er dann meist auch das zeitliche gesegnet.
Für mich ist es nie ein gutes Signal wenn ein alter LEK ohne Häuschen herumsitzt, das ist eher ein Zeichen Abschied zu nehmen.
Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 808
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,2Rugosus
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Ciscus »

Wie lange hast du die Lila´s denn jetzt?
Was du beschreibst hört sich für mich eher nach dem PPS Syndrom an.
Die Tiere sind wochenlang ohne Wasser oder der Möglichkeit sich zu häuten unterwegs. Bis sie im Zooladen und dann bei dir im Terrarium einziehen haben sie etliches hintersich.In deinem Terrarium angekommen wirken sie ein paar Tage wie aufgedreht,bevor sie kraftlos ihr Häuschen ablegen und sterben.
Das hat nichts mit dem Halter oder seinen Bedingungen zutun ,sondern mit dem Transportstress.
Leider kannst du gar nichts tun außer abzuwarten wie es sich entwickelt.
Curlz hat mal einen sehr guten Beitrag dazu geschrieben.viewtopic.php?f=9&t=5089
Jons
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 10. Januar 2021, 14:30
Wohnort: Hamburg
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Coenobita lila
Coenobita perlatus (Erdbeer-Landeinsiedlerkrebs)
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Jons »

Dies Krebse sind jetzt seit 2 Wochen bei mir.
Der Krebs hat sich inzwischen ein Haus gesucht und läuft wieder rum. Leider ist nun einer der anderen Lilas ohne Haus. Zwischendurch hatte er sich ein anderes Haus gesucht und ich dachte, es sei alles gut. Aber nun ist er komplett ohne Haus. Hatte sein Hinterteil inm Süßswasser hängen. Nun hat er sich wieder versteckt. Samstag kommen noch ein paar neue Häuser an. Vielleicht ist da eins bei, welches ihm gefällt und er erholt sich wieder.
Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 808
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,2Rugosus
Geschlecht:

Re: HILFE - Krebs verliert sein Haus

Beitrag von Ciscus »

Ich drück die Daumen und hoff das beide wieder zu Kräften kommen .
Antworten