Kunstpflanzen für die LEKs

Welches Terrarium & Einrichtung für die Landeinsiedlerkrebse?
Antworten
Benutzeravatar
MasterChief117
LEK-Larve Z2
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 7. April 2015, 19:42

Kunstpflanzen für die LEKs

Beitrag von MasterChief117 »

Hallo,

Ich hab es mittlerweile aufgegeben pflanzen in das Terrarium zu pflanzen,aber da es ohne pflanzen so nackig und eintönig ist wollte ich mal fragen ob jemand erfahrung hat mit kunstpflanzen und ob diese eventuell schädlich für die Tiere ist.
Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 810
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,2Rugosus
Geschlecht:

Re: Kunstpflanzen für die LEKs

Beitrag von Ciscus »

Ja das ist ein Problem mit den kleinen Monstern... ;)
Ne im Ernst.Ich hab das inzwischen gemischt.
Ein paar echte und manchmal so Kunst-Bonsais,wenn keine echten zum wechseln im Haus sind.
Eine Kunststoffranke aus Monstera-Blättern ziert die Rückwand, da meine Anpflanzversuche, von meinen Krebsen gnadenlos vereitelt wurden.
Die Kunstpflanzen werden fleissig beklettert aber Spuren von Kneiffattacken oder abgeknipste Plastikstücke konnte ich noch keine feststellen.
Die Auswahl von Kunstpflanzen ist ja sehr gross geworden.Ich würde es einfach probieren.
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2410
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 52
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. lila, C. purpureus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Kunstpflanzen für die LEKs

Beitrag von Dany »

Sieht bei mir ähnlich aus. Hier und da eine künstliche Pflanze und dazwischen wird immer wieder mit echten neu "aufgeforstet".
Künstliche Pflanzen sollten aber so robust gefertigt sein, dass die LEKs sie besser nicht zerlegen können. Also nicht die billigsten im 1-€-Shop kaufen.

Das einzige Problem, dass ich dahingehend mal hatte, war eine künstliche Wasseranke, bei der die LEKs ganze Zweige anknipsten und der innen liegende Draht frei wurde. Ob es wirklich für die LEKs gefährlich war, weiß ich nicht, aber definitiv für mich und der Draht rostete dann auch. die Ranke ist schon lange wieder draußen.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~
pdf Kurzratgeber LEK-Haltung
~~~~~~~~
:OK: Bitte teilt eure Fragen und Erlebnisse mit allen im Forum! Dafür ist es schließlich da. :OK:
~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Benutzeravatar
MasterChief117
LEK-Larve Z2
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 7. April 2015, 19:42

Re: Kunstpflanzen für die LEKs

Beitrag von MasterChief117 »

Pkay danke für die hilfe, werde mich da Mamis beschäftigen. Wie ist es mit sukkulenten,diese sind ja etwas fester von dem Wachstum her aber bleiben halt ziemlich flach
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2410
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 52
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. lila, C. purpureus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Kunstpflanzen für die LEKs

Beitrag von Dany »

Sukkulenten dürfte die Luftfeuchtigkeit nicht bekommen, die werden dann schnell matschig und gehen ein.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~
pdf Kurzratgeber LEK-Haltung
~~~~~~~~
:OK: Bitte teilt eure Fragen und Erlebnisse mit allen im Forum! Dafür ist es schließlich da. :OK:
~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Antworten