Frage zu Salz / Meerwasser

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Benutzeravatar
BarBÄRa
LEK-Larve Z4
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 22:16

Frage zu Salz / Meerwasser

Beitrag von BarBÄRa »

Ich muß jetzt mal blöd Fragen - will ja auch nicht gleich alles falsch machen :(
Die Lek´s brauchen Süß.- und Meerwasser, klar !
Süßwasser geht klar...aber hab ich das jetzt richtig verstanden ???
Ich kaufe im Reformhaus /Supermarkt Meersalz - das was man auch zum Kochen nehmen könnte !?!
Das rührt man ( 33gr/1l glaube ich, hatte ich gelesen ) dann ins Wasser und dann ist gut ???
Sicherlich nicht direkt gleich ins Terra geben, vielleicht etwas stehen lassen ???

Das ist alles ???
Und wie oft wechselt ihr das, täglich ???
Benutzeravatar
Amber04
XS-LEK
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 21:15

Beitrag von Amber04 »

Also ich nehme Meersalz ohne Jod!!! aus dem Supermarkt, und zwar dann 4 Teelöffel Salz auf einen Liter Leitungswasser (ich nehme Cola- oder Fantaflaschen). Sobald eine leer ist, setze ich die nächste an - klappt bei mir.
Benutzeravatar
Valerian
LEK-Larve Z5
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 16:09

Beitrag von Valerian »

also ich kaufe Meersalz für Aquarien: im Speisesalz, selbst wenn es Meersalz ist, fehlen etliche wichtige Stoffe und Spurenelemente, dafür sind andere beigemischt - z.B. Fluor - die die Krebse vergiften können.

Im Aquarienhandel bekommt man Beutel für 10 Liter. Die Menge teilt man durch 10 (Küchenwaage) und mischt das Wasser dann in einer GLAS-Flasche an. Keine PET-Flaschen verwenden, das Salz könnte giftige Stoffe lösen.
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7288
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz »

Als Richtwert:

Meerwasser im Aquarienbereich sollte eine Dichte von 1,021 - 1,025 bei einer Wassertemperatur von 24-26°C haben.

D.h. eine Salinität von ca. 35 ‰ (Promille).
Das entspricht 35 Gramm Salz pro Kilo Wasser.

Ich messe diese Dichte mit einem Aräometer. Und richte mich nach den Angaben auf dem Meersalz.


Als ich noch Meersalz (Speisesalz) nahm, habe ich etwas mehr als zwei gehäufte Esslöffel genommen. 1 Esslöffel ist ca. 15g.
Das Meerslz aus der Aquaristik mögen sie lieber, zumindest meine ich das von meinen behaupten zu können.

Ich habe es in Wasserflaschen angesetzt. Täglich geschüttelt. Meine Salzwasser Schale umfasst etwas über 1 Liter, alle 2 Tage wurde es gereinigt und neues Wasser eingefüllt. Also alle zwei Tage habe ich neues angesetzt. Ein Tag stehen lassen und dann erneuert.


Jetzt mit dem Meersalz aus der Aquaristik setze ich auch ein Tag vor Wasserwechsel frisch an. Fülle etwas in eine Wasserflasche. Die ich auch regelmässig schüttel und erneuer. Die beiden Terrarien mit den nachzuchten, benötigen noch nicht so viel Wasser. Daher muss ich nur wenig umfüllen.


Keine PET-Flaschen verwenden, das Salz könnte giftige Stoffe lösen.
Das kann ich nichts zu sagen. Mein Salzwasser setze ich in den Behältern an, in denen das Destillierte Wasser abgefüllt ist und konnte noch keine Probleme feststellen.
Dann könnten auch die Wasserschalen gefährlich sein. Manche sind aus (Hard-)Plastik. Manche aus "lebensmittelunbedenkliche" Materialien. Was immer das heissen mag.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog
Benutzeravatar
BarBÄRa
LEK-Larve Z4
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 22:16

Beitrag von BarBÄRa »

Danke für die Antworten...werde dann erstmal mein "normals" Meerwasser nehmen und nach Aquaristik Salz Ausschauhalten !
In dem Tierladen gestern, der hat mir einen riesen Vortrag über Meerwasser gehalten...da war ich dann etwas verwirrt "schäm"
Der meinte das könnte man nicht so einfach und was weiß ich...
Aber da es bei euch ja so funktioniert, vertraue ich erstmal darauf ;O)
Ich hätte dort auch fertiges Meerwasser kaufen können - 1 liter 50 cent. Was ich auch in Ordnung finde. Wenn man da ist, kann man das ja machen . Aber extra deswegen hinfahren, ist zu weit !
Er hat dort auch eine riesen Meerwasser-Aqua Anlage, habe ich hier vorher noch nie gesehen !
Benutzeravatar
Beetz
M-LEK
Beiträge: 3011
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 15:15

Beitrag von Beetz »

Naja meerwassertiere könntest du da drin natürlich nicht halten, ein Meer Wasserbecken ist natürlich sehr aufwändig. Aber den Anspruch hat man ja in der Regel bei trink/badeschalen nicht. Und wenn, betreibt man ja auch mehr Aufwand.
Ich denke, dass das selbst mit Salz zusammen mischen da schon wirklich okay ist.
Benutzeravatar
BarBÄRa
LEK-Larve Z4
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 22:16

Beitrag von BarBÄRa »

Juhu, ich hab da noch mal ene Frage wegen dem Meersalz ;O)
Ich tendiere nun doch zum "richtigen" Meersalz.... hatte bis jetzt welches von meine adoptiereten Lek´s aus Hamburg. Leider war das ohne Firmenname.

Nun auf der Suche nach neuem....gibt ja "tausende" Sorten ???
Atlantik, mit extra Kalk, Südsee....Wahnsinn !!!
Was nehmt ihr da so für eine Marke ???
Benutzeravatar
Zora
Megalopa
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2005, 11:38
Wohnort: Hannover

Beitrag von Zora »

Ich nehm das Salz der Firma Preis.
Liebe Grüße von der Krabblerbande :)
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7288
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz »

Tropic Marine Pro Reef im Wechsel mit Tropic Marine Bio Actif, da in meinem Pool noch andere Lebewesen leben, die halt entsprechendes Meerwasser / Parameter brauchen.

Für eine normale Wasserschale kannst Du ruhig ein günstiges nehmen!
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog
Benutzeravatar
Verstecker
LEK-Larve Z1
Beiträge: 6
Registriert: Montag 31. März 2014, 13:48

Beitrag von Verstecker »

Meiner Erfahrung nach ist die Marke nicht so entscheidend. Wichtig ist halt ,dass es kein Salz zum Kochen ist, sondern es sich um Meersalz für Aquarien handelt. Habe zur Not auch schon mal Meersalz zum Kochen verwendet, aber auf Dauer ist das schädlich, denke ich.
Benutzeravatar
Gast3050
LEK-Ei
Beiträge: 0
Registriert: Samstag 12. April 2014, 21:10

Beitrag von Gast3050 »

Das Thema Salz beschäftigt mich auch sehr. In keiner Zoohandlung in der ich bis jetzt war, konnte man mir mit Meerwasser helfen :o( und die Abpackungen über das Internet scheinen mir für meine drei LEK's viel zu groß.
Vielleicht wäre ja Meersalz aus dem Reformhaus eine Alternative?! Wenn das Salz ganz natürlich aus einer Saline gefördert und abgepackt wird, ist dann nicht alles drin, was sonst auch im Meer vorkommt? Kann das so gefährlich für die Krabbler sein?
Benutzeravatar
ivel-divel
XS-LEK
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 24. August 2012, 19:45
Wohnort: Berlin
Landeinsiedler in Pflege: 7
Geschlecht:

Beitrag von ivel-divel »

zur Info - ich verwende Red Sea Salt. Die Packungsgröße mit 2kg hält sich meines Erachtens auch noch in Grenzen. Sollte in jedem guten Baumarkt mit Zooabteilung zu bekommen sein. Gut verschlossen gibts auch bei der Lagerung keine Probleme :wave:
Viele liebe Grüsse an die LEK-Gemeinde


Susann und die Hauptstadt-Rabauken

:hermitwalk:



---------------------------------------------------


Gibst du auf die kleinen Dinge nicht acht wirst du Grösseres verlieren
Antworten