Krisk's Terrarium...

Welches Terrarium & Einrichtung für die Landeinsiedlerkrebse?
Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Krisk's Terrarium...

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 17:28

...das nie endende!

Will auch mal mein Terrarium vorstellen, außerdem dessen enstehungs geschichte...
Was für neue krebsianer eventuell interessant sein könnte?
Hoffe damit auch neue gestaltungsmöglichkeiten bei denen zu wecken die an solche sachen vielleicht noch nicht gedacht haben?!
Oder an meinem terrarium verbesserungen hinzuzufügen!
Bin völlig offen für neues! :)

Es ist noch nicht ganz fertig, geplant ist noch die einbringung einer seitenwand und eines sand teils, die aber wegen krebsverbuddelung derzeit nicht möglich sind!
Werde aber weiter darüber berichten!

Wer genau hinsieht kann auf so manchen bildern krebse entdecken die tagsüber durch das terri laufen oder ihren bedürfnissen nachgehen.


Technik Einkaufsliste:

-100W Keramikheizstrahler + Fassung und Netzstecker
-2x 6cm Lüfter mit Transformator -für heizstrahler und überhitzung
-16W Heizmatte z.z. ungenutzt
-2x Leuchtstoffröhren T8
-40W Vorschaltgerät für Leuchtstoffröhren
-Beregnungsanlage E.N.T. mit tank und schall und schwingungsdämpfer der pumpe marke eigenbau
-Nachtlicht 3 Led-Spots mit jeweis 5 Leds. Dimmbar!
-Zeitschaltleiste USB-Programmierbar mit 6 steckplätzen, 4 programmierbar.
-Digitale-Sekunden zeitschaltuhr.
-Doppel Thermostat mit 2 frei programmierbaren steckplätzen, zur kühlung oder heizung.




___________________________________________________________________________________________________________
Danksagung:
Möchte auch all denen danken die mich auf neue ideen gebracht haben oder den weg der erstellung des terris gelenkt haben.
Dazu konnte ich hier im forum durch ne menge schlafloser durchlesenächte wichtige infos bekommen, vor allem erfahrungsberichte waren sehr hilfreich.
Außerdem denen menschen die mich tatkräftig in beschaffung und weiter ausfächerung der suche nach DEN geeigneten einrichtungsgegenständen unterstützt haben!
Es durften ja nicht irgendwelche sein!

Danke :)
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Nobbinase
M-LEK
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 13:54
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Nobbinase » Mittwoch 5. August 2009, 17:49

Das klingt ja alles ganz gut Krisk ..... aber Bilder wären schon was Feines. ;)

Nobbi
Die voluminöse Expansion subterraner Agrarprodukte steht in
reziproker Relation zur geistigen Kapazität des Erzeugers.:schaf:

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 17:53

Am anfang standen natürlich mehrere zeichnungen des terrariums, die mir aufzeigte was ich letztenendes alles benötige oder den grundriss darstellte!
(heizung,beregnung,substrat,einrichtung,kork,verstecke,pflanzen,wurzeln,etc)
Diese wurde schnell verworfen, da die natur und vielmehr die im handel angebotenen sachen mir einen strich durch die rechnung gemacht hatten! :)

Kostenberechnung und eine einkaufsliste gehörten natürlich auch dazu.

Die 2te zeichnung enstand mit den grundbestandteilen, die ich dann gekauft hatte...
leider finde ich derzeit diese nicht mehr, aber es muss auch
ohne gehen!

Hier die ersten anfänge, mit visualisierung der anordnung der einrichungsgegenstände nach plan. Mit hilfsmitteln :) zur ungefähren endposition oder substrat maßstab mittles humusbrick der 10cm ist. Die bearbeitung der wurzeln zur passgenauigkeit in das rechtwinkilge glasterraium. *schwitz*
Und zum schluss mit höhle.

T1:
Grobe anordnung der unbearbeiteten wuzeln.

T2:
Wo kommt der strahler hin, und in welche richtung zeigt er?

T3:
Wurzeln wieder anderster gestellt, und erste zeichen der 2ten ebene.

T4:
Mit rückwand!

T5:
Mit halb-fertig konstruierter Höhle.
Dateianhänge
T5.JPG
T4.JPG
T3.JPG
T2.JPG
T1.JPG
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 18:04

Als nächstes folgten die ersten pflanzen.
Epiphypische pflanzen wie bromelien und tilandsien.

Und das substrat ließ auch nicht lange auf sich warten!
Ist ein Kokoshumus/Kokoschips gemisch.

T6.1-6.3: (verschiedene ansichten)
Vertigstellung der höhle und bestückung mit den ersten pflanzen.

T7:
Mit substrat.
Dateianhänge
T7.JPG
T6.3.JPG
T6.2.JPG
T6.1.JPG
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 18:09

T8:
Das erste wasserschälchen und eine kleine umordnung der tilandsien. Auch ein paar neue sind dabei!

Thermostat integriert.

T9:
Ein paar schnecken häuschen verteilt und noch einen kleinen farn und eine kleine palme ins terrarium gesetzt.
Dateianhänge
T9.JPG
T8.JPG
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 18:23

T10.1+10.2:
Noch ein paar einrichtungsgegenstände, kleine weinrebe, 2tes wasserschälchen und eine orchidee auf ner weinrebe an der decke.

T11.1-T11.3:
Neue Farne gepflanzt und wasserschalen durch größere ersetzt.
Substrat gefiel mir nicht, wurde durchgesiebt um die größeren kokoschips zu entfernen...

T12:
Ist so manches gewachsen oder hat sich vermehrt. Stand 05.08.09
Dateianhänge
T12.JPG
T11.3.JPG
T11.2.JPG
T11.1.JPG
T10.2.JPG
T10.1.JPG
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Beetz
M-LEK
Beiträge: 3011
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 15:15

Beitrag von Beetz » Mittwoch 5. August 2009, 19:11

ich kann nur sagen..
wow wow wow.
das ist ja mal ein super projekt. super prima terrarium, professionelle umsetzung ;)
echt sehr schön eingerichtet, abwechslungsreich, kletter und versteckmöglichkeiten, schöne pflanzen..
es ist wirklich wunderbar anzusehen. das terra gefällt mir.

weiter so ;) sollte wirklich als vorbild dienen ;)

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 5. August 2009, 21:09

Super! Gefällt mir! :D

Alles da was ein Krebs braucht! :hermitwalk:


Du hast doch C. perlatus, die kommen aber in ein anderes Becken? Denn die brauchen ja mehr Strand und so...
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 5. August 2009, 21:49

Erstmal danke an alle!

Ja, habe perlatus, die graben derzeit auch gerne im humus ihre höhlen.
Ein sandteil ist schon in planung, musste aber wegen verbuddelten und sich häutenden krebsen verschoben werden.
Sie bekommen einen sandteil in dem auch dann das salzwasser steht.
Evtl, suche ich im inet noch etwas was ich dort pflanzen kann...

Kann im moment aber keinen unterschied zu den anderen mitbewohnern feststellen, außer das sie doch am tag aktiver sind. Und total auf salzige sepia arme abfahren. :)

Ein neues terri ist derzeit nicht in sicht.
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Nobbinase
M-LEK
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 13:54
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Nobbinase » Donnerstag 6. August 2009, 02:29

Respekt, sieht sehr gut aus.
Deine Krebse müssen sich bei Dir einfach wohlfühlen.

Ich muss mir neue Tillandsien kaufen. Die usneoides hat es bis dato überlebt, aber die anderen nicht.

Nobbi
Die voluminöse Expansion subterraner Agrarprodukte steht in
reziproker Relation zur geistigen Kapazität des Erzeugers.:schaf:

Benutzeravatar
Krisk
XS-LEK
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 20:45

Beitrag von Krisk » Mittwoch 19. August 2009, 01:51

Hier noch was vom nachtlicht und etwas technik...

Beregnungsanlage:
Mit ihr halte ich im terrarium eine lf von 80-85% Ist einstellungssache, kann auch höher, bzw niedriger gewählt werden...

Sie wird über eine digitale sekundenzeitschaltuhr gesteuert und hat eine insgesamte sprühzeit derzeit von 55 sekundern am tag
(10morgens/20mittags/20nachmittags/5abends)

Benutze dafür regenwasser, ist meiner meinung nach das beste/natürlichste dafür. Jage das erstmal durch einen handelsüblichen kaffefilter um grobe schmutzpartikel zu entfernen.
Enthält keinen kalk, da es durch keine gesteinsschichten laufen musste, somit härtegrad null. Also auch keine kalkflecken.
Andere möglichkeit ist destiliertes wasser, dieses muss man aber kaufen. Und somit etwas teurer im unterhalt, aber eine möglichkeit für jemand der kein regenwasser sammeln kann.

Mein 16l tank hält zirka 2-3 monate. Und wird bei jeder 2ten neubefüllung gesäubert.

Anmerkung:
Ich hatte mal ein kleines terrarium mit handbesprühung und leitungswasser (härtegrad~7) betrieben. Nur für 3-4 wochen.
Ich habe das dann schubben müssen, und der kalk ist immer noch nicht weg!...



TN1/TN2:
Terraium mit Nachtlicht/Krebs

TT1: Abdeckung des Terrariums
Aus 18mm Fichte, selbst zusammengeschreinert, allerdings im baumarkt zuschneiden lassen. Lackiert.
Mit den T8-Röhren und allem was ich nicht sehen will. :)

TT2: Beregnungsanlage - 16l Tank und Pumpengehäuse
Verbindungschlauch mit Schaltventil zur tankreinigung um ne sauerei beim abklemmen des schlauches zu verhindern! :)
Pumpe darf nicht leerlaufen, somit ist der füllstand bei reinigung des tankes immer noch über ansauganschluss.

TT3: Beregnungsanlage - Düse mit anschluss. (insg. 2)
Pneumatikschlauch (4mm) und winkelstück.

TT4: Beregnungsanlage - Pumpe mit gehäuse und federaufhängung.
Meine eigenkreation! Hatt den sinn die pumpe zu halten und gleichzeitig vibrationen aufzufangen.
Gleichzeitig ist das gehäuse aus 20mm Mdf eine schalldämmung.


TT5: Beregnungsanlage - Federaufhängung im detail.
Bohrungen auf maß, sonnst passt die erwünschte federwirkung nicht. Und die federn könnten sich mit der zeit durch vibrationen verschieben.


TT6: Nachtlicht spot
Nachtlicht marke blueline.
http://www.aquarium-mondlicht.de/

TT7: Lüfter 2 stück
Lüfter sind mehrfach eingesetzt.
-Zur luftumwälzung bei laufendem heizstrahler
-Zur Stauhitze bei erhöhten temperaturen
-Zur reduktion von scheibenbeschlag bei stark schwankenden temperaturen, von warm nach kalt. (!!Nebeneffekt des lüfters im normalbetrieb!!)
Dateianhänge
TT7.JPG
TT6.JPG
TT5.JPG
TT4.JPG
TT3.JPG
TT2.JPG
TT1.JPG
TN2.JPG
TN1.JPG
Lg, Krisk

Terrarium
Theorie der Scheren Druckkraft (C.Clypeatus)
Meine Alben (Stand:23.06.10)



--------------------
- 3.5.1 C. Clypeatus
- 0.1.0 C. Rugosus

Benutzeravatar
Nobbinase
M-LEK
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 13:54
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Nobbinase » Mittwoch 19. August 2009, 08:47

Technik, Technik, Technik ....

Hast Du schön gemacht und scheint gut zu funktionieren.
Man muss aber nicht unbedingt Regenwasser nehmen, wenn man keinen Zugang dazu hat. Destilliertes Wasser schon garnicht.
Hier in Berlin haben wir verdammt hartes Wasser ... darum benutze ich Wasser aus meinem Britta Wasserfilter. Ist weitestgehendst entkalkt und man muss nur selten putzen!

Nobbi
Die voluminöse Expansion subterraner Agrarprodukte steht in
reziproker Relation zur geistigen Kapazität des Erzeugers.:schaf:

Antworten