LEK gehen ständig baden.

Fragen rund um Schneckenhäuser, Häutung & Hauswechsel.
Dazu alles über bekannte Krankheiten der Landeinsiedlerkrebse.
Antworten
Benutzeravatar
Ainex
LEK-Larve Z4
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 21:58
Wohnort: Bremen

LEK gehen ständig baden.

Beitrag von Ainex » Sonntag 22. Oktober 2017, 19:51

Hi,
ich weiß gar nicht ob das hier in die Rubrik Krankheiten rein gehört.

Ich hab ein Terrarium mit fünf große LEK (alle um die 4-5cm Schneckenhausöffnung). In diesem Terrarium hab ich auch ein fünf Liter Salzwasserbecken.

Ich hab bereits alle Werte überprüft. Alles im grünen Bereich.

Seit zwei Monaten sind die Krebse fast täglich am baden. Die schleppen so viel Wasser raus, dass andere Bereiche meines Terrariums immer nasser werden.

Mein anfänglicher Verdacht auf ein Loch in meinen Trennwänden war falsch.

Weiß jemand was hier bei mir los ist? :hermit:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 25. Oktober 2017, 10:54

Entweder die Erde / Umgebung ist ihnen nicht feucht genug.
Oder aber sie bereiten sich auf eine Häutung vor.
Oder aber sie sind in einer Paarungszeit und tragen Eier.

Wenn sie anfangen Kraftlos zu werden, halten sich LEKs auch oft am und im Wasser auf, dann aber meist durchgehend und sterben nach kurzer Zeit. Das schliesse ich also aus.


Sicher, dass die Krebse das Wasser 'raustragen' oder gibt es vielleicht irgendwas im Wasser, dass den Kapilar-Effekt auslöst? Irgendwas was drinhängt und das Wasser rauszieht - an dem das Wasser rauslaufen kann?
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ainex
LEK-Larve Z4
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 21:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Ainex » Donnerstag 26. Oktober 2017, 19:17

Hi,
es hängt nichts rein.

Einen Kapilar-Effekt kann ich ausschließen. der Wasserstand im Strand Bereich ist mittlerweile höher als mein Meeresspiegel.

Leider lassen sich meine Krebse nicht unter den Rock schauen. Ich hab also keine Ahnung ob die Eier haben. Wie wahrscheinlich ist das den im Oktober?

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Freitag 27. Oktober 2017, 19:20

Ich habe gerade das 3. mal für dieses Jahr larven gehabt une eines meiner Compressus weibchen hat auch gerade Eier. Habe ein Bild dazu
Dateianhänge
IMG-20171027-WA0000[1]-1.jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ainex
LEK-Larve Z4
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 21:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Ainex » Freitag 27. Oktober 2017, 21:33

Hi,
oh das wäre ja super cool. Meine sind bis jetzt eher Fortpflanzung faul.

Hab heute erst mal wieder das ganze Terrarium trocken gelegt.

Alle fünf Krebse sind super fit und zickig wenn man sie hoch hebt. :redhermit:

Bin ja mal gespannt wie das weiter geht.

Falls noch jemand ne Idee hat, warum meine Tiere solche Wasserratten sind. Einfach mal schreiben.

Und ich versuch doch noch, einen Blick ins Schneckenhaus zu bekommen.

Benutzeravatar
Ainex
LEK-Larve Z4
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 21:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Ainex » Dienstag 12. Dezember 2017, 08:12

Hi,
einen Versuch starte ich noch.
Aus einem 1,2m x 0,5m x 0,5m (LxBxH) Terrarium wird nächste Woche ein 2,0m x 0,7m x0,67m (LxBxH) großes Terrarium. Das Ganze wird mit ausgeklügeltem Entwässerungssystem ausgestattet. Auch wenn meine Krebse wohl Wassernixen bleiben, hab ich dann wenigstens keinen Sumpf mehr im Terrarium.
Ich berichte dann mal wie das so bei meinen Krebsen weiter geht.

Antworten