Destiliertes Wasser

Welches Terrarium & Einrichtung für die Landeinsiedlerkrebse?
Antworten
Benutzeravatar
Darkhorse
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:12
Landeinsiedler in Pflege: 0
Geschlecht:

Destiliertes Wasser

Beitrag von Darkhorse » Samstag 12. Januar 2019, 18:29

Nobbinase hat geschrieben:
Mittwoch 19. August 2009, 08:47
Destilliertes Wasser schon garnicht.
Warum? Mir wurde gesagt ich soll destilliertes nehmen...
:hermitwalk:

Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 128
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus
Geschlecht:

Re: Krisk's Terrarium...

Beitrag von Lyshalia » Sonntag 13. Januar 2019, 11:13

Nein! Niemals destilliertes Wasser! Das gilt für alle Lebewesen. Wer sowas verbreitet ist ein Idiot.
Der Grund ist ganz einfach: Destilliertes Wasser enthält GAR KEINE Mineralien mehr, wenn ein Körper das aufnimmt werden ihm diese fehlenden Mineralien vom Wasser entzogen. Der Körper wird dadurch ganz einfach geschädigt.

Nimm ganz einfach 2 Schalen: Süsswasser (Leitungswasser, chlorfrei!) und Salzwasser (Meerwasser, 3,2 - 3,5%, kein Kochsalz, Meersalz gibt's in jedem Aquarienladen für wenig Geld)

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2162
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Dany » Sonntag 13. Januar 2019, 17:50

Ich habe den Beitrag mal getrennt, da der ursprüngliche Beitrag nicht direkt zu dem Thema war.

Destilliertes Wasser als Trinkwasser ist verkehrt! Ich empfehle einfach Leitungswasser, außer man hat uralte Kupferrohre. Kuper ist schädlich für die meisten Krebstiere.
Man kann auch Tafelwasser oder Sprudel ohne Kohlensäure geben. Da würde ich aber auch auf die Wasserwerte achte, denn manche Mineralwasser enthalten ebenfalls Kupfer in geringen Mengen.

Meerwasser dagegen kann/sollte man mit destilliertem oder gereinigtem Wasser ansetzten, denn durch das Meersalz werden dann ja alle nötigen Stoffe zugesetzt.
Solange es nur eine Wassersache und kein eingebautes Aquarium ist, reicht hier auch "normales" Wasser.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Darkhorse
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:12
Landeinsiedler in Pflege: 0
Geschlecht:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Darkhorse » Sonntag 13. Januar 2019, 20:55

Geht dann auch Regenwasser?
:hermitwalk:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2162
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Dany » Montag 14. Januar 2019, 09:08

Jein.
Bei Regenwasser muss man die Wasserwerte im Blick haben. Das kann zu sauer sein oder Schadstoffe aus der Luft enthalten. Wenn es lange abgestanden ist, ist es ebenfalls nicht gut.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Darkhorse
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:12
Landeinsiedler in Pflege: 0
Geschlecht:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Darkhorse » Montag 14. Januar 2019, 11:51

?Also lieber Leitungswasser? Wie macht man das denn Chlorfrei? Mit Wasseraufbereiter?
:hermitwalk:

Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 128
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus
Geschlecht:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Lyshalia » Montag 14. Januar 2019, 14:53

Normalerweise ist Leitungswasser in Deutschland nicht gechlort, es kann bei hoher Keimbelastung Chlor zugesetzt werden, das habe ich allerdings noch nie erlebt. Wenn dein Leitungswasser bei dir zuhause nach Schwimmbad schmeckt, dann ist es gechlort.
Chlor verflüchtigt sich aus Wasser von selbst, das ist nur eine Frage der Zeit. Auch nach dem Abkochen ist Wasser chlorfrei.
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst füll einfach einen Krug mit Leitungswasser und lass es über Nacht stehen.

Benutzeravatar
Darkhorse
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:12
Landeinsiedler in Pflege: 0
Geschlecht:

Re: Destiliertes Wasser

Beitrag von Darkhorse » Montag 14. Januar 2019, 15:15

Ok dankeschön :)
:hermitwalk:

Antworten