Schrank?

Welches Terrarium & Einrichtung für die Landeinsiedlerkrebse?
Antworten
Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Schrank?

Beitrag von Frostbrot » Freitag 9. März 2018, 18:06

Hi,
meine 3 Landeinsiedlerkrebse leben momentan seit einem Jahr in einem 60x30x30 Aquarium.
Da dies ja relativ klein ist sind die Süßen am Tag nie zu sehen:(.
Nun bin ich auf die Idee zu kommen einen Teil meines Schrankes in ein Terrarium umzubauen. Er ist 50x30x75 groß und ich möchte ihn aufgrun der Höhe in 2 Etagen einteilen.
Nun meine Fragen:1.Werden die Tiere durch so eine Größe etwas (tag-)aktiver?
2.Ist es eine gute Idee diesen Umbau vorzunehmen?
3. Mit was kann ich den Schrank komplett wasserdicht
machen? (Dachte an flüssigen Kunststoff oder
Exopidharz)
4. Welche sonstige Einrichtung schlagt ihr mir dafür vor?
5. kann ich unten fürs Substrat Teichfolie benutzen? (damit das Substrat nicht mit dem
Holz in Berührung kommt)

Dankee:p

Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Beitrag von Frostbrot » Freitag 9. März 2018, 21:36

Aqua Dicht transparent - Dose 1 L: Amazon.de: Baumarkt

Zum imprägnieren würde ich das nehmen, was sagt ihr?

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 10. März 2018, 11:09

Hallo Frotbrot,

also ich persönlich finde die Masse zu klein um daraus 2 Ebenen zu machen - auch wenn 75 cm nicht wenig sind.
Bedenke , dass Du optimalerweise mind. 20 cm Bodengrund Höhe einplanst und dann sind es oberirdisch auch nur noch 55 cm. Heizlampen und Beleuchtung installieren und da gehen ggfs. auch noch mal mind. 10 cm weg.


Über Epoxidharz findest Du einiges hier im Forum - nutze dazu die Foren-Suche.


Nein auch in 2.40 x70x80 werden sie nicht aktivier - es sind und bleiben nachtaktive Tiere mit hohem Fluchtinstinkt. Auch wenn vereinzenlte Bereichte ein anderes Bild vermitteln.
Gute Verstecke, Sichtschutz durch Blätter (wie in der Natur) lassen sie manchmal etwas mutiger werden. Aber auch hier darf man nicht viel erwarten.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Beitrag von Frostbrot » Samstag 10. März 2018, 11:52

Danke.
Nun gut, würden sie sich darin trotzdem wohler fühlen als im alten? Die 2te Etage soll sowieso nur eine sehr kleine Plattform werden, die Höhe ist außerdem veränderbar, da ich die einzelnen Regalbretter weiter nach oben verschieben kann.(werden beim Imprägneiren dann natürlich festgeklebt)
Aber die Grundfläche würde reichen?
Ich mache auf die 2te Etage auch eine kleine Ebene mit Kokoshumus,damit sie noch mehr Fläche haben.


LG
---------- Automatische Beitragszusammenführung ----------
---------- Beitrag hinzugefügt: 11:53 ----------


Achso und ist eine Beobachtung durch eine Mondlichtlampe möglich?

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 16. März 2018, 09:12

Ich bin dennoch der Meinung, dass der Platz für eine zweite Ebene nicht ausreicht. Zum Klettern vielleicht, mehr aber auch nicht. Den wenn Substrat sinnvoll sein soll, dann muss es mind. 10 cm hoch sein.

Ja Mondlicht ist hell genug.
Da sie aber Schritte und Schatten wahrnehmen, kann es passieren, dass Du sie nicht siehst, weil sie sich verstecken, bis wirklich keine Gefahr mehr droht
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Beitrag von Frostbrot » Samstag 17. März 2018, 15:25

Hi,

Klar auf den beiden Mini Ebenen, die hauptsächlich als Kletter- und Laufmöglichkeit dienen ist auch nur eine dünne Sandschicht damit sie nicht auf blankem Holz laufen müssen. Das tiefe Substrat (13 cm) befindet sich am Boden.

LG

Antworten