Sammlung Klimadaten

Welches Terrarium & Einrichtung für die Landeinsiedlerkrebse?
Antworten
Benutzeravatar
Erik
S-LEK
Beiträge: 834
Registriert: Freitag 28. August 2009, 22:46
Kontaktdaten:

Sammlung Klimadaten

Beitrag von Erik » Mittwoch 14. Oktober 2009, 20:10

Hallo, habe mir mal einige Temperaturdaten aus dem Gebiet rausgesucht, welches grob mit dem Verbreitungsgebiet von Coenobita clypeatus übereinstimmen sollte. Wer Lust hat, kann ähnliches ja auch für weitere Arten tun und hier reinschreiben - dann hat man mal eine genaue Übersicht.

Suche noch nach Daten für die Luftfeuchtigkeit, vielleicht kennt jemand da eine Seite?

Ort_____________Jahresmittel °C

Miami_________________24,5
Key West______________25,2
Nassau________________24,8
Brownsville_____________23,2
Veracruz_______________25,3
Coatzacoalcos__________25,8
Progresso______________25,6
Belize_________________26,3
Casa Blanca____________25,0
Negril Point_____________27,4
Damien________________26,5
Guanaja________________27,3
Swan Island____________27,1

Durchschnittliches Monatsminimum war 15,7 °C (Brownsville), bzw. 19,7 °C (Miami), durchschnittliches Monatsmaximum 28,8 °C (verschiedene Stationen im südlichen Verbreitungsgebiet).

Quelle:
http://www.top-wetter.de/klimadiagramme/welt.htm

Verbreitungskarte unter:
http://www.tonycoenobita.com/species_eng2.htm
(Vergrößerung funktioniert bei mir leider nicht)

Benutzeravatar
shallow4
XS-LEK
Beiträge: 267
Registriert: Montag 17. August 2009, 18:45
Wohnort: Wiesmoor

Beitrag von shallow4 » Donnerstag 15. Oktober 2009, 08:20

Was mich interessieren würde, wie sieht es dort in den Wintermonaten aus ? Ich denke nicht das dort konstante Grade zwischen 23 - 28 °C herrschen ?

Danke für die Zusammenstellung :)

LG

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 15. Oktober 2009, 08:54

Semi OT:
Ich persönlich finde es wichtiger eine allgemein3 Durchschnittsangabe der Temperaturen zu haben.
Wenn man sich die Verbreitungskarte ansieht, sind sie alle im 'subtropischen' Bereich. Die Mittelwerte liegen dort über 20°C und fallen auch in den 'Wintermonaten' unter die 20°C.

Mittelwerte muss ich z.B. nehmen, da ich 5 versch. Arten haben die nicht alle aus einem Gebiet kommen.

Sicher, dort wird es bestimmt auch mal eine Zeitlang kühl oder kalt. Aber in manchen Gebieten eben auch nicht.
Es mag daher nicht schaden, wenn die Temp. für kurze Zeit mal unter 20°C fällt. Ob das dauerhaft allerdings gut für die LEKs ist, weiss ich nicht.

Vielleicht ziehen sie sich in den kalten Monaten zurück? Oder in andere Regionen?

Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Erik
S-LEK
Beiträge: 834
Registriert: Freitag 28. August 2009, 22:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik » Donnerstag 15. Oktober 2009, 13:24

@ shallow4

Ich habe ja den Link angegeben, wo ich die Daten her habe, dort sind auch die einzelnen Monate aufgelistet.
Im nördlicheren Verbreitungsgebiet (Südspitze Floridas, Küste Nordmexikos) liegen die Temperaturen auch mal für ein, zwei Monate unter 20°C, weiter südlich werden die 20°C im Mittel aber nie unterschritten.

@ Curlz

Hauptverbreitungsschwerpunkt von Coenobita scheinen die Tropen zu sein, nicht die Subtropen.
Jedenfalls wenn man Tropen als durch die beiden Wendekreise begrenzt definiert:

http://en.wikipedia.org/wiki/Tropics
http://de.wikipedia.org/wiki/Wendekreis ... kreis[/url)

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 15. Oktober 2009, 13:31

Tropen:
[ externes Bild ]

Da sie aber vor allem auch an Japans Küsten etc. zu finden. Also zählt der subtropische Bereich dazu.

Subtropen:
[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Nobbinase
M-LEK
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 13:54
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Nobbinase » Donnerstag 15. Oktober 2009, 14:29

In Taiwan hat es in den Wintermonaten an manchen Tagen auch mal nur 15°C .... im Schnitt aber so um 20°C.
Im Sommer teilweise bis 38°C.

Nobbi
Die voluminöse Expansion subterraner Agrarprodukte steht in
reziproker Relation zur geistigen Kapazität des Erzeugers.:schaf:

Antworten