Verluste

Futter & Ernährung der Landeinsiedlerkrebse ist hier Thema.
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Verluste

Beitrag von Nicoletta »

Hallo miteinander,

Bei mir leben seit 4 Wochen 4 erdbeerlandeinsiedlerkrebse.

Bomboloni, bonny und clyde und Keith.

Terrarium ist 1mx0,6x0,4m groß, Bodengrund ca Hälfte humus mit kokosfaser, Hälfte Sand, Meerwasser, Süßwasser. 2 große Wurzeln, tilandsien, eine Palme, so ne terrarienpflanze zum fressen, Laub, kokoshöhle, viele Muscheln, Sepia.

Genauergesagt lebten die 4 bei mir.

Vorgestern Abend hing bonny (der kleinste) halb aus dem Häuschen, konnte den Hinterleib sehen. Gestern früh sass drauf der sepiaschale, gestern Mittag war er tot.

Heute schwächelt clyde, der zweitgrößte.

Ich hab Pflanzen im Verdacht, die tilandsie und die Vanille entfernt. Hat jemand Erfahrung?

Ich ärgere mich so, meine armen Krebsis :/

Jetzt hab ich bei euch gelesen, Katzenfutter geht gar nicht.
Hat der Mensch bei Fressnapf xl empfohlen, gab etwa ein mal in der Woche ein Bröckchen.
(Ich hab die kleinstmögliche Dose in eiswürfelbwhälter verteilt eingefroren).

Und zum destilliertem Wasser: ich nehme es für die Luftfeuchtigkeit, ist das ok??

Die Krebse waren nach einer eingewöhnungszeit so aktiv, jetzt sind sie ganz träge. So doof von mir mit der Vanille!

Ich hab noch eine Bestellung LEK offen. Sollte ich die erstmal stornieren?
Wie lange warte ich, wenn die Pflanze draußen ist? Ihr schreibt zT von halben Kokosnüssen, meine Krebse essen voll wenig.
Außer bombo sind sie aber auch klein.
Ist Laub und Moos im Wald sammeln ok?

Bislang hat kein Krebs hier das Haus gewechselt oder sich gehäutet, kann das denn überhaupt normal sein?


Fragen über fragen.
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2389
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 52
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. lila, C. purpureus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Verluste

Beitrag von Dany »

Mit C. perlatus (Erdbeer-LEKs) haben wir im Forum bisher leider viele schlechte Erfragungen gesammelt.
Die meisten Halter berichtete leider davon, dass die Tiere innerhalb der ersten paar Monate starben. Selten lebten die Tiere länger als ein Jahr. Oft ist das Sterben auf PPS zurückzuführen (Lexikon - PPS oder PPSS).
Scheinbar brauchen die Tiere andere Haltungsbedingen als die meisten anderen LEK-Arten, wie eine deutlich höhere Temperatur und konstant hohe Luftfeuchtigkeit. Oft ist das beim Transport oder den Zwischenstopps über Zwischenhändler bis zum Kunden schon nicht gegeben.

Genaueres ist leider nicht bekannt. Dazu bräuchten wir einen Halter, der gesichert über Jahre hinweg C. perlatus gehalten hat, ohne Verluste zu haben und dabei alle wichtigen Haltungsparameter aufgezeichnet hat.

Wir haben seit 2010 einen Sammelbeitrag, in dem jeder seinen Bestand und seine Verluste eintragen konnte. Leider ist der ein wenig eingeschlafen und das letzte Sammelergebnis ist von 2013: (oben auf dieser Seite: viewtopic.php?f=9&t=3318&start=132)
Es zeigt aber recht gut, dass bestimmte Arten scheinbar anfälliger sind.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~
pdf Kurzratgeber LEK-Haltung
~~~~~~~~
:OK: Bitte teilt eure Fragen und Erlebnisse mit allen im Forum! Dafür ist es schließlich da. :OK:
~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 215
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus, C.lila
Geschlecht:

Re: Verluste

Beitrag von Lyshalia »

Hallo,
C.perlatus scheint leider die empfindlichste Art zu sein, was vermutlich unterschiedlichste Ursachen haben kann.
Daher empfehlen wir diese Art nicht für LEK-Anfänger, wenn du deine Bestellung noch ändern kannst würde ich das tun.
Für neue LEK-Halter empfehle ich C.clypeatus (die sind auch schön farbig) oder C.rugosus (die bleiben kleiner und sind auch mal tagsüber aktiv).

Destilliertes Wasser hat übrigens in keinem Terrarium etwas zu suchen, wer diesen gefährlichen Unfug verbreitet hat der gehört dazu gezwungen selbst mal destilliertes Wasser zu trinken!
Nimm einfach ganz normales Leitungswasser (wenn es nicht gechlort ist) zum Einsprühen.

Laub und Moos aus dem Wald kannst du gerne verwenden. Eventuell holst du dir damit einige Bodenorganismen aus dem Wald mit ins Terrarium (z.B. Asseln), das ist aber kein Problem. Übrigens wird Eichenlaub gerne gefressen. Meine lieben auch Kokosnuss.
Die LEKS verschleppen das Futter gerne im ganzen Terrarium, da sieht man manchmal nicht unbedingt wie viel sie wirklich fressen.
Und Katzenfutter ist tatsächlich ein No-Go! Leider haben die Verkäufer in diesen Tierfutterhandlungen meistens keine Ahnung von LEKs, die erzählen dann irgendwelchen Unsinn damit nicht auffällt das sie keinen Schimmer haben...
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Re: Verluste

Beitrag von Nicoletta »

Ich danke euch herzlich für eure Antworten.

Der typ im Laden wirkte vertrauenswürdig, er hat selbst 10 Terrarien und es gab in der Filiale LEKs zu kaufen.

Ich Ärger mich so, weil ich mich, obwohl es nicht so wirkt, ausgiebig belesen habe und Perleatus in meinem Buch als wenig anspruchsvoller Anfängerkrebs abgepriesen wird’s und jetzt hat falsche Versorgung 2 das Leben gekostet.

Katzenfutter ist schon entsorgt und Leitungswasser ist mir im Grunde doch lieber, muss ich weder besorgen noch schleppen.

Zum trinken und baden hab ich es den Krebsen ohnehin gegeben, nur gesprüht hatte ich destilliertes. Die armen Kiemen.

Jetzt seh ich mir die links an. Danke nochmal
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2389
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 52
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. lila, C. purpureus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Verluste

Beitrag von Dany »

Vermutlich hast du das deutsche Buch, das vor einiger Zeit raus kam. Das ist einiges richtig, leider deckt sich nicht alles mit den Haltererfahrungen hier im Forum.
Ich hatte damals schon ein pdf verfasst, dass ich eigentlich als Buch rausbringen wollte. Doch die von mir angesprochenen Verleger wollten das nicht, weil eben das andere Buch gerade erschienen war. So ein Wissenschaftler als Autor sieht nunmal besser aus, als jemand, der seit Jahren selbst Krebse hält und die Erfahungen von hunderten Halter zusammenfasste, die die hier im Forum gesammelt wurden. (*Ironieschild suche*)

Das pdf haben wir hier immer noch als Download: viewtopic.php?f=14&t=5836
Alternativ stehen die selbenTexte auf meiner Infoseite http://landeinsiedlerkrebse.info/

Du kannst natürlich auch weiter fragen, wenn dir noch etwas unklar ist. Dafür ist das Forum ja da. :)
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~
pdf Kurzratgeber LEK-Haltung
~~~~~~~~
:OK: Bitte teilt eure Fragen und Erlebnisse mit allen im Forum! Dafür ist es schließlich da. :OK:
~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 215
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus, C.lila
Geschlecht:

Re: Verluste

Beitrag von Lyshalia »

Das LEKs nach dem Kauf eingehen kommt leider immer wieder vor, das muss gar nichts mit dir zu tun haben. Wenn man sie im Laden kauft kann man sich beispielsweise ansehen wie sie dort gehalten werden. Haben sie dort Boden zum eingraben? Ist es dort feucht genug? Gibt es dort Salzwasser? Usw.
Das sagt aber auch nich nichts darüber aus unter welchen Bedingungen und wie lange sie bei Zwischenhändlern gehalten wurden.
Manchmal sind sie einfach so gestresst von den Vorbedingungen das sie sich bei dir nicht mehr erholen können. Daher sind wir hier auch immer an Erfahrungsberichten von Händlern interessiert um einschätzen zu können wo man besser keine kaufen sollte.
Alles was du im Grunde tun kannst ist den Krabblern nach dem Kauf optimale Umweltbedingungen zu bieten und sie ganz einfach möglichst in Ruhe zu lassen dami sie sich erholen können.
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Re: Verluste

Beitrag von Nicoletta »

Wie lang ist denn der Zeitraum „nach dem Kauf“?

Da zuerst der kleinste und 1 Tag später dermächstgrössere gestorben ist, hab ich echt die Vanille im Verdacht.

Ja genau, ich hab das deutsche Buch.
Hab gestern Abend nochmal geguckt, Katzen- und Hundefutter... tolle Alternative!

Muss mich wohl drauf einstellen, dass es noch experimentell ist, LEK zu halten, fällt mir etwas schwer.

Danke für das pdf, ich gucke gleich mal.

Luftffeuchtigkeit haben meine immer 80-95, das passt wenigstens.

Letzten Sommer war es ja enorm heiß, wie kühlt ihr denn im Terrarium??
Blöde Frage wahrscheinlich, aber wo, wenn ich hier.

Es gibt in Mannheim nicht viele Händler, im Gitterzauns xxl sah das Terrarium nicht dolle aus, ich hab dann im Internet bestellt.

Die ersten bei garnelio, da könnte ich abholen aber nicht vorher angucken, die zweiten jetzt bei aquaristik langer in trossingen.
Der versendet zumindest erst ab 8 grad nachttemperatur.

Ich werde berichten.

Habt ihr zufällig auch lokale Ggruppen zum Austausch?
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Re: Verluste

Beitrag von Nicoletta »

So, die Neuen. Sie sind da.
Und ich völlig verunsichert.

Sehen gut aus, verstecken sich nicht sofort.

Sie sind auf zwei Dosen mit Deckel verteilt. Ich würde sie jetzt erstmal auff Raumtemperatur kommen lassen (1h?) und dann ins Terrarium umsetzen.

Dazu meine Frage: Anfassen und reinsetzen oder lieber die offenen schalen im Terrarium platzieren und sie können selbst entscheiden, wann sie rauswollen?
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2389
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 52
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. lila, C. purpureus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Verluste

Beitrag von Dany »

Ist vielleicht schon zu spät, aber beim Umsetzen ist es egal, wie du das machst.
Tempertur anpassen ist immer gut.
Und dann in Ruhe lassen.

Ich habe bei beiden Händlern schon bestellt, allerdings bisher nur Krabben oder Garnelen und noch keine LEKs. Die versenden, glaube ich, fast nur mit spezellem Tierversand, das ist schon besser als per Normalpaket.
Persönlich bestelle ich online nur noch, wenn die Sommereifen auf den Auto sind.

Soweit es Bücher betrifft, da gibt es einige englische, die auf dem Stand von vor 20-30 Jahren sind. Das deutsche ist halb gut.

Ich vertraue lieber der Schwarmintelligenz im Forum. Unseres gibt es seit 2006, da kamen schon viele Infos und Erfahrungen zusammen.
In der Fußzeile haben wir auch einen Link auf das HCA, das wohl größte englischsprachige Forum. Da lese ich regelmäßig mit, wie der Stand weltweit ist und schreibe gelegentlich mit.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~
pdf Kurzratgeber LEK-Haltung
~~~~~~~~
:OK: Bitte teilt eure Fragen und Erlebnisse mit allen im Forum! Dafür ist es schließlich da. :OK:
~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Re: Verluste

Beitrag von Nicoletta »

Sie sind riesig! Und wunderschön! Und klettern wie verrückt ♥️
Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 473
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Re: Verluste

Beitrag von Ines79 »

Hallo Nicoletta,
wenn Du magst kannst du uns gerne Fotos von den neuen Hochladen, dann können wir Dir die Art bestimmen. Und wie ich gerade lese scheinst Du aus der Mannheimer gegend zu kommen...Ich komme aus Hemsbach, also nicht allzuweit weg. Wo es ausserdem noch Lek´s gibt ist Heidelberg bzw auch Oggersheim beim Kölle Zoo
Lg Ines79

:wave:
Nicoletta
LEK-Larve Z2
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:11
Landeinsiedler in Pflege: 4

Re: Verluste

Beitrag von Nicoletta »

Ich hab einen roten, 2 schwarze und 2 flammen perlatus und 3 violascens.

Bilder hochladen... ich suche.

Und ja, mannheim. Danke für den Tip!
Antworten