LEK frisst nichs

Futter & Ernährung der Landeinsiedlerkrebse ist hier Thema.
Antworten
Benutzeravatar
Mrs.krebs
LEK-Ei
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 10:10
Wohnort: hoppegarten

LEK frisst nichs

Beitrag von Mrs.krebs » Mittwoch 27. März 2013, 11:09

hallo , ich habe coenobita spec. landeinsiedlerkrebs namens Mr.Krebs und das seit gestern , und noch einige fragen . Bevor es heisst ich habe mcih nicht informiert doch das habe ich , nur zu diesen fragen finde ich echt gar nichs .
Mein terrarium 50x30x30
bodengrund spielsand , 7-9 cm ( habe es an den ecken bissl höher gemacht)
Mr.Krebs durchmesser vom haus 2 cm ( und soll wohl 4 Jahre alt sein , stimmt dis?)
ich habe ihn gestern etwas gurke und ein ganz kleines stück banane . Doch es wurde nich mal angeguckt :(

1) wie lange ungefair die eingewöhnungszeit ist ?
2)denn er frisst nichs , liegt nur im haus und macht nichs ?
3)Wie oft füttert man die LEK ?
4)Wie verfüttert man Katzenfutter (trocken oder nass ) ?




MFG , Jacky :)
ich freue mcih auf schnelle antworten :)

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7284
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 27. März 2013, 11:32

:redhermit: Hallo und herzlich Willkommen hier im Landeinsiedlerkrebs-Forum! :redhermit:

verzeih' mir, jedoch klingen Deine Fragen nicht danach als hätte man Dich richtig beraten. Und es klingt leider auch nicht nach "vorab informiert."


Landeinseidlerkrebse leben in der Natur in großen Gruppen. Einer alleine sollte nicht gehalten werden. Schöner ist es, wenn es midn. 3 einer Art wären.
Drei LEKs in Deinem kleinen Terrarium zu halten, halte ich jedoch für sehr ungünstig. 50x30x30 finde ich zu klein.

Warum zu klein?
Landeinsiedlerkrebs-Lexikon Eintrag: Terrarium hat geschrieben:
  • Unabhängig der LEK-Grösse und der Anzahl muss in jedes Terrarium Platz für folgende Dinge sein:
    [INDENT]- Humus-Teil
    - Sand-Teil
    - Verstecke
    - Klettermöglichkeiten
    - 2 Wasserschalen (die tief und breit genug sind, dass ein LEK auch mal ganz eintauchen kann
    - Futterschale(n)
    - genügend Schneckenhäuser
    - Pflanzen (echte und künstliche)[/INDENT]
  • Die Subastrathöhe sollte auch mindestens 10 cm betragen. Mehr wäre besser! Je grösser die LEKs desto höher der Bodengrund.
    Es muss hoch genug sein, dass sich jeder LEK ausreichend zur Häutung oder zum Verstecken einbuddeln kann.
  • LEKs brauchen Verstecke. Sie sitzen gerne im Blätterwald oder in geschützen Ecken und Höhlen.
    Sie buddeln sich gerne unter schützendem Holz, Stein, Höhlen oder Pflanzen ein. Dort häuten sie sich auch gerne.
    Damit sie sich bei den Häutungen nicht stören müssen genügend solcher Plätze vorhanden sein!
  • LEKs klettern gerne und viel. Daher sind Klettermöglichkeiten wichtig. Dann kann es bei weniger als 45 cm Höhe schon recht eng werden.
    Hier gilt also auch: je mehr desto besser.
Tiefe und Höhe sind also ebenso wichtig wie die Breite.

Ein weiterer wichtiger Punkt:
  • Auch LEKs wachsen. Vor allem kleine LEKs wachsen sehr schnell und kauft man ein kleines Becken, kann es passieren, dass man schon bald über eine neues Becken nachdenken muss.

Fazit: je größer desto besser



Eine Eingewöhnungszeit in dem Sinne gibt es nicht. Erfahrungsgemäss können sich LEKs in ein paar Monaten bis zu einem Jahr an die Haltungsparamater (sofern artgerecht) angepasst haben.



Zum Fressen:
LEKs sind nachtaktiv und das kann wirklich "mitten in der Nacht" bedeuten. Oftmals bekommt der LEK Pfleger es gar nicht mit, wenn sie fressen. Sie fressen auch nicht viel. Meist sieht man es gar nicht.


Das er sich nicht bewegt kann viele Gründe haben. Der Transport aus dem Heimatland bis zum Terrarium bedeutet extremer Stress für die Tiere.
  • er kann dadurch geschwächt sein (und auch sterben. Stichwort: Transportstress)
  • er hat Angst
    [INDENT]
    • weil er noch keine Ruhe gefunden hat
    • jedes Hochheben für ihn "Gefahr bedeutet"
    [/INDENT]
  • er zeigt sich nicht, weil er eben nachtaktiv ist

Wie jedes Lebewesen sollte auch ein LEK täglich Futter bekommen! Artgerechtes Futter.
Katzenfutter halte ich für nicht artgerecht (kann Speisesalz und andere Zusätze enthalten)


Ich kann Dir nur empfehlen, Dich hier gründlich einzulesen um Deinem Tier ein gutes zu Hause zu bieten.


Viele Grundlagen findest Du in unserem Landeinsiedlerkrebs-Lexikon. Die im Lexikon erklärten Begriffe finden sich als Link in den versch. Bereichen und Themen des Forums wieder. Sie sind grau dargestellt. Mit einem Klick auf diese Wörter landest Du im entsprechenen Lexikon-Eintrag.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Mrs.krebs
LEK-Ei
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 10:10
Wohnort: hoppegarten

Beitrag von Mrs.krebs » Mittwoch 27. März 2013, 12:29

Hallo , und dankeschön :)

Das man die nciht alleine hält weiss ich auch , ich war auf der suche nach einer gruppe gestern , und als ich im futterhaus war , um noch die restlichen sachen zuholen für das terrarium , sah ich ihn alleine ! Ich bin schon auf der suche nach 2 weiter krebsen , und wegen ein größeres aquarium / terrarium , ich weiss ich muss aber schaun wie ich das mache da ich noch eine wasserschidlkröte halte und er auch ein neues aquarium braucht , LEK bekommt denn sofort das 100l becken :)


noch eine frage haut es hin das er 4 jahre alt ist ?
denn ich hatte gelesen die werden nur 3 jahre alt ?
Er wäre denn doch grösser oder ?

Benutzeravatar
Erik
S-LEK
Beiträge: 834
Registriert: Freitag 28. August 2009, 22:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik » Mittwoch 27. März 2013, 13:03

Hallo,

bevor du nach zusätzlichen Krebsen suchst, solltest du erstmal herausfinden welche Art du bereits hältst und dann für ein größeres Terrarium sorgen.

Landeinsiedlerkrebse werden mindestens 35 Jahre alt.

Welche Temperaturen und Luftfeuchtigkeit herrschen im Terrarium?

Soweit möglich, ALLE Fragen beantworten, die du in diesem Link findest:
Informationen bei Krankheiten, Tödesfällen usw.

Grüße,

Erik
Coenobita:Interessantes und Wissenswertes über Landeinsiedlerkrebse.

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7284
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 27. März 2013, 15:39

Mrs.krebs hat geschrieben: noch eine frage haut es hin das er 4 jahre alt ist ?
denn ich hatte gelesen die werden nur 3 jahre alt ?
Er wäre denn doch grösser oder ?

Aussagen wie "Das LEKs nur 3 Jahre alt werden" liest man leider auf einigen Webseiten. Das stimmt nicht. Wie im Lexikon unter "Alter" zu lesen, gibt es keinerlei konkrete Angaben wie alt LEks werden können. Es gibt zig verschiedene Angaben.

Es gibt keine konkreten Daten bezüglich Größe und Alter der einzelnen Arten. Das Wachstum hängt von versch. Faktoren ab und sagt nichts über das Alter aus.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Erik
S-LEK
Beiträge: 834
Registriert: Freitag 28. August 2009, 22:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik » Mittwoch 27. März 2013, 16:09

Der Landeinsiedlerkrebs "Kate" von Carol Ann Ormes ist 2011 nach 35-jähriger Haltung gestorben. Zu den 35 Jahren kommt dann natürlich noch das unbekannte Alter zum Zeitpunkt des Kaufes.

Grüße,

Erik
Coenobita:Interessantes und Wissenswertes über Landeinsiedlerkrebse.

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7284
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 27. März 2013, 16:28

Edit und OT by Curlz:

da das Thema Alter oft gefragt wird und da es nicht unbedingt zum Thema passt, habe ich die Beiträge kopiert und hier her editiert: Alter
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Antworten