Clypeatus mit anderen LEKs?

Hier wird speziell über die einzelnen LEK-Arten diskutiert und ihr könnt hier Hilfen für die Artenbestimmung finden.
Antworten
Benutzeravatar
BonnieC
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 16. August 2017, 23:02

Clypeatus mit anderen LEKs?

Beitrag von BonnieC » Freitag 19. Januar 2018, 15:41

Hallo

Ich besitze 3 Clypis in einem 80x50x40cm großen Terarium in welchem Seiten- und Rückewände bekletterbar sind und etliche Pflanzen Schutz bieten.

Nun ist die Frage kann ich dort 5 weitere LEKs reinsetzten welche sich aus Rugosus und Compressus zusammensetzen?:hermit:

Wird das dann eventuell zu eng? Kann es sein das sie sich nicht vertragen?

Würde mich über Tipps und Erfahrungsberichte freuen.:hermitwalk:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Freitag 19. Januar 2018, 20:46

Kommt drauf an wie groß deine Clypeatus denn sind, wenn sie nur Mittelgroß wie meine (bis jetzt) sind, sollte es gehen, zumal dann wenn 2 abgetaucht sind, nicht 1 allein ist. Ich habe (ungewollt, da ich mich damals noch nicht auskannte.) sogar 5 Arten zusammen vermischt und habe keine nennenswerten Probleme. Gerade meine Clypeatus,die gerne mal als rabauken zählen, sind super friedlich, da ist mancher meiner Compressus 10 mal frecher :D
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
BonnieC
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 16. August 2017, 23:02

Beitrag von BonnieC » Samstag 20. Januar 2018, 01:11

Die Hausöffnung ist im Moment 3-3,5cm das Haus ca 6-7cm geschätzt. Ich finde sie schon groß aber habe es eben das manchmal zwei verbuddelt sind und dann ist Bob ganz alleine.

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2142
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Samstag 20. Januar 2018, 11:04

Das macht deinem Bob nicht, solange die anderen wieder in ein paar Tagen oder Wochen auftauchen. Nur deshalb brauchst du keine weiteren Tiere.

8 Krebse in einem 80er-Becken ist schon recht eng. Selbst wenn sie klettern können. Überleg mal, falls die sich alle 8 oder auch nur 4-5 gleichzeitig zum Häuten eingraben wollen, ob dafür wirklich genug Platz da wäre.

C. compressus können ganz schone Rüpel sein. Ich habe derzeit so ein Exemplar und bin froh, dass es in meinem Riesenbecken mehr als genug Ausweichbereiche gibt.

Wenn du Tiere dazu setzen willst, dann würde ich an deiner Stelle bei der selben Art bleiben, also vielleicht 1-3 weitere C. clypeatus, je nach Größe der neuen Tiere.

In meinem allerersten Becken hatte ich 7 C. cylpeatus. Das war 80 x 40 x 80cm (lxbxh) und mir kam es schon sehr eng vor, obwohl meine größten Krebse damals gerade mal 2cm Hausöffnung hatten.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
BonnieC
LEK-Larve Z1
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 16. August 2017, 23:02

Beitrag von BonnieC » Sonntag 21. Januar 2018, 10:54

Danke dir dann werde ich es bei dem 3er Gespann lassen und vllt höchstens noch einen Clypeatus dazu setzen :) Sollte der neue dann eine ähnliche Größe haben oder kann er auch kleiner sein?

Antworten