Seite 72 von 72

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 19:19
von Striker2002
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung das ihr mit vielleicht weiterhelfen könnt.
und zwar war heute Morgen meine Nachbarin bei mir, sie kam gestern aus dem Urlaub von Sansibar zurück und hatte
dort am Strand ein paar Muscheln gesammelt, heute Morgen hat sie dann bemerk das sich eine von ihnen plötzlich bewegt hat.

Da sie nicht weiter wusste hat sie dann bei mir geklingelt und um Rat gefragt, ich war auch erstmal ein bisschen ratlos muss ich ehrlich sagen,
ich habe zwar viele Jahre zwei Süßwasseraquarien gehabt aber von Krebsen hab ich keine Ahnung.

ich hab erstmal google gefragt und dem Krebs dann in ne Wanne mit gewaschenem Sand und Zugang zu Süß und Salzwasser sowie ne Versteckmöglichkeit geschaffen (Salzgehalt 3,5% da das Wasser um Sansibar wohl diesen Salzgehalt aufweist??)

wenn möglich möchte ich dem Kleinen ein artgerechtes Zuhause Schaffen, aber bei der Bestimmung um was es sich genau für eine Art handelt
tu ich mich sehr schwer und weis deshalb auch nicht was der Kleine für eine für eine Umgebung, Wasser, Wassertemperatur Futter usw... benötigt???
wenn die Bilder eine zu schlechte Qualität haben kann ich auch versuchen noch besser, eventuell mit einer ordentlichen Cam zu machen, ist allerdings nicht leicht da der Krebs ziemlich scheu ist und sich bei der kleinsten Bewegung im Haus bzw. der Muschel verschwindet... (die rote Farbe auf den Bildern ist nur eine Spiegelung der Wanne...)

https://picload.org/view/dcrgddaa/20181 ... 4.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddal/20181 ... 7.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddai/20181 ... 7.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddaw/20181 ... 3.jpg.html


besten Dank für eure Hilfe!

gruß. Flo

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 20:31
von Ines79
Guten Abend,
ich warte noch auf die Meinung von Dany, aber ich würde sagen dass es kein Landeinsiedlerkrebs ist, sondern ein Einsiedlerkrebs sprich ein im Salzwasserlebender Krebs. Mir Einsiedler Krebsen kenne ich mich leider selber auch nicht aus kann Dir nur empfehlen hioer im einsiedlerbereich vlt. mal reinzuschauen.
Bei normalen Lek´s mischt man das Salzwasser mit einer Dichte von 1024 an, wie sich das nun mit einsiedlern verhält weiß ich leider nicht.
Einde andere Möglichkeit wäre noch Dass du mal in deiner Umgebung nach Aqurienhandel schaust oder sowas wie Kölle Zoo wo Meerwasser aquarien haben, vlt können Sie Ihn aufnehmen...

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 22:30
von Dany
Das ist ein Einsiedlerkrebs, also ein reiner Meeresbewohner. Welche Art ist so nicht genau festzustellen. Ich würde auf die Gattung Clibeanus tippen, sicher bin ich aber nicht.
Manchmal gehen die Meeresbewohner kurzfristig an Land, brauchen es aber nicht zwingend. Ein Aquarium reicht da aus.
Provisorisch ist das schon richtig mit dem angesetzten Meerwasser. Salzgehalt 3,5% entspricht etwa einer Dichte von 1024.

Damit er nicht alleine beliebt, würde ich dazu raten, ihn an jemanden abzugeben, der ein Meerwasserbecken hat.

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Samstag 3. November 2018, 18:59
von MrClimby
Striker2002 hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 19:19
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung das ihr mit vielleicht weiterhelfen könnt.
und zwar war heute Morgen meine Nachbarin bei mir, sie kam gestern aus dem Urlaub von Sansibar zurück und hatte
dort am Strand ein paar Muscheln gesammelt, heute Morgen hat sie dann bemerk das sich eine von ihnen plötzlich bewegt hat.

Da sie nicht weiter wusste hat sie dann bei mir geklingelt und um Rat gefragt, ich war auch erstmal ein bisschen ratlos muss ich ehrlich sagen,
ich habe zwar viele Jahre zwei Süßwasseraquarien gehabt aber von Krebsen hab ich keine Ahnung.

ich hab erstmal google gefragt und dem Krebs dann in ne Wanne mit gewaschenem Sand und Zugang zu Süß und Salzwasser sowie ne Versteckmöglichkeit geschaffen (Salzgehalt 3,5% da das Wasser um Sansibar wohl diesen Salzgehalt aufweist??)

wenn möglich möchte ich dem Kleinen ein artgerechtes Zuhause Schaffen, aber bei der Bestimmung um was es sich genau für eine Art handelt
tu ich mich sehr schwer und weis deshalb auch nicht was der Kleine für eine für eine Umgebung, Wasser, Wassertemperatur Futter usw... benötigt???
wenn die Bilder eine zu schlechte Qualität haben kann ich auch versuchen noch besser, eventuell mit einer ordentlichen Cam zu machen, ist allerdings nicht leicht da der Krebs ziemlich scheu ist und sich bei der kleinsten Bewegung im Haus bzw. der Muschel verschwindet... (die rote Farbe auf den Bildern ist nur eine Spiegelung der Wanne...)

https://picload.org/view/dcrgddaa/20181 ... 4.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddal/20181 ... 7.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddai/20181 ... 7.jpg.html
https://picload.org/view/dcrgddaw/20181 ... 3.jpg.html


besten Dank für eure Hilfe!

gruß. Flo
Genau das gleiche ist einer Kollegin von mir passiert, auch auf Sansibar!!!
Auf den Bildern kann ich es nicht genau erkennen, aber bei dem mittlerweile von mir im Brackwasseraquarium gehaltenen Tier handelt es sich um Clibanarius longitarsus. Scheinen äußerst robuste Kerlchen zu sein, die mehrere Tage an Land aushalten, aber ins Meer gehören!

Ich kann immer wieder nur apellieren: nehmt keine Schneckenhäuser aus dem Urlaub mit und sagt das auch euren Bekannten!

Lebt der Kleine denn noch?

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Sonntag 11. November 2018, 15:16
von Lyshalia
Heute bekam ich einen besonderen C. Perlatus, in der ganz dunklen Farbvariation. Der Händler hatte davon relativ viele, nach seinen Angaben alle von einer separaten Population. Offenbar gibt es bei Perlatus eigene diverse Populationen, d.h. die dunkle Färbung ist nicht zufällig verteilt sondern an das Herkunftsgebiet gebunden.
Wer Interesse hat kann mir eine PN für den Händler schicken, ist ein großer, da sollte man noch welche bekommen.

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Sonntag 11. November 2018, 19:38
von Ines79
Huhu, ja das sind wohl Schwarze Perlatus, Aquqristik langer hat die im moment wohl auch. Es gibt wohl Schwarze und flammende Perlatus

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Sonntag 11. November 2018, 20:21
von Lyshalia
Naja, schwarz kann man sie nicht nennen. Wenn man genau hinsieht merkt man das es ein extrem dunkles Rot ist, ausserdem sind auch die Innenseiten der Beine rot, bzw. haben rotes Flecken.
Was mit "flammend" gemeint ist kann ich nur ahnen, vermutlich sind es einfach nicht ganz so dunkle Exmplare. Also eher so eine Färbung mit mehr hellem Rot.

Re: [Landeinsiedlerkrebs-Artenbestimmung] Bitte schaut doch mal...

Verfasst: Sonntag 11. November 2018, 20:32
von Ines79
Nein richtig Schwarz sind natürlich nicht, eher ein Rotschwarz kam warscheinlich falsch rüber wie ich es gemeint habe :D Ich glaube dark perlatus war der name nun hab ich es wieder^^