Larven

Vom Ei bis zum Landeinsiedlerkrebs: Alles rund um die Zucht
Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Larven

Beitrag von Ines79 » Freitag 6. April 2018, 15:32

Huhu Zusammen,
nachdem Captain Blaubär anfang März Mutig 3 Tage verfolgt hat und Mutig nun 2 Tage am Tag aufgeregt hin und her lief sagte ich vorgestern Abend zumeinem Mann, pass auf, die nächsten Paar Tage haben wir wieder Larven und siehe da Heute Nacht/Morgen waren wirklich wieder Larven im Meerbecken... Diesmal habe ich gleich heute morgen das Aufzuchtsbecken angemacht damit die Temperatur heute Nachmittag erreicht ist, zudem habe ich heute Morgen gleich Atermia angesetzt...Sie sind nun umgesiedelt, wieder sehr viele :D
Dateianhänge
IMG_1117_Moment.jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Larven

Beitrag von Ines79 » Freitag 6. April 2018, 16:03

Violascens Larven Tag 1
Dateianhänge
DSC00011.jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Violascens/ Larven

Beitrag von Ines79 » Sonntag 8. April 2018, 21:40

Tag 3 der Larven:
Reinigung, Fütterung, Wasserwechsel wie gehabt.
Irgendwie sind es Massen :D und bekommen jetzt schon scheinbar "Farbe"...Und die Innereien sieht man bereits. Die Konstante Wärme 26 ° diesmal vertragen Sie echt besser denn irgendwie scheinen Sie nicht weniger zu werden :rolleyes2:
Ich werde immer mal wieder Zwischenstand geben wenn gewünscht :D
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Dienstag 10. April 2018, 17:11

Tag 5 der Larven:
Fütterung frischer Atermia und fluid 1 Tropfen als Puffer täglich.
Reinigung und Wasserwechsel 50 % tägl. Das Wasser ist mit Phytoplancton angereichert. Es sind immer noch emenz viele diesmal, ich hab euch aus meinem täglichen Video ein Bild ausschnitt gemacht, dies sind aber längst nicht alle. Die konstante Wärmegebung spricht scheinbar für sich :D
Dateianhänge
IMG_1195_Moment 2.jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Sonntag 15. April 2018, 16:02

Liebe Dany und Curlz,
nun muss ich doch mal wieder eine dumme frage stellen :D
Mir fällt auf wenn ich die Sauerstoffzufuhr für ein kurzes Video rausnehme, tummeln sich die Laven fast alle am Boden und zucken rum. Sobald der Schlauch wieder ins wasser kommt, fangen fast alle wieder an zu schwimmen, ist dies normal oder muss ich dies als schlechtes Zeichen deuten? Reinigung, Fütterung und Wasserwechsel (ca50%) erfolgen täglich...
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 15. April 2018, 23:16

Das ist normal.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Mittwoch 18. April 2018, 20:01

Tag 13 der Larven: Alles wie gehabt, es sind inzwischen aber nimmer so viele Larven aber zum teil sehen die recht weit entwickelt aus :D
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Freitag 27. April 2018, 19:59

Tag 22 der Larven:
Nur noch ganz wenige Larven auch noch keine Megalopa in sicht, aber theoretisch kommen ja auch verschiedene Arten in betracht, ich habe ja auch 5-6 Cavipes und die wären ja auch apäter dran....und es sind noch Compressus Rugosus und 3 Perlatus mit im Terra. Im 2. Terra sitzen die Clypeatus. Evtl. will ich die Compressus dazu sitzen dann wären Sie nach herkunft getrennt.
Ich vermute dass es vlt keine Violascens Larven waren, denn meine Blue Moon hat atm auch Eier und erwarte die anfang Mai 4-6. Mai /verfolgung des Weibchens war ca 7-10- April) + 24-28 Tage, wäre anfang Mai und würde sich mit letztem Jahr dann decken.
Nun noch mal ne dumme frage, langsam aber sicher veralgt mir meine Aufzuchts konstruktion. Da sich die Larven jedoch mehr am Boden aufhalten weiß ich nicht so recht wie ich den Boden nun Reinigen könnte, möchte die Larven jetzt nicht umsiedeln, wie sonst...habe Ihr eine Idee zur Reinigung?
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 28. April 2018, 00:34

zum täglichen Wasserwechsel habe ich auch immer mit Schwamm am Absaugschlauch die Seiten und Innenflächen des Kreisel gereinigt. Optional: Schwamm (aus Aquaristikbrereich) an Schaschlik-Holzstab und täglich Innenseiten abschrubben. Danach Wasserwechsel. (Dünner Schlauch mit Seidenstrumpf drüber)


Wenn sich die Larven "mehr am Boden aufhalten" klingt es für mich, als passe die Wasserstömung nicht. Larven sollten "in Schwebe" gehalten werden.

Auch C. rugosus, C. clypeatus und C. purpureus haben sich bei mir immer ab/um Tag 20 umgewandelt.
C. perlatus auch. (Kanadischer Halter Berichte im HCA Forum)
C. cavipes (wenn es welche sind) habe ich keine Kenntnisse und auch keine Unterlagen zu. Aber auch die werden ähnliche Entwicklungsphasen haben.

Einizge Ausnahmen - die mir bekannt sind - sind C. variablis und C. scaevola. Sowie Birgus latro. Deren Entwicklung läuft in anderen Phasen und Stadien ab.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Mittwoch 2. Mai 2018, 15:37

Huhu Zusammen kurze Info :D
Tag 27 der Larven: Ich sehe nur noch 2 Larven rumschwimmen, was mich wundert Sie sind immer noch nicht umgewandelt zu Megalopas...ansonsten scheinen Sie weiterin Fit zu sein :D So weit war ich dennoch noch nicht gekommen ( von der anzahl der Tage, der letzten 2 Versuche, waren jeweils nach 21 -22 tagen alle tot)
Trotz der Heizung noch keine Megalopas, vlt doch Cavipes Larven? Bleibt abzuwarten, laut eurer Listen, würden die sich ja auch erst Frühestens ab Tag 25 umwandeln...Und ich habe 5-6 Cavipes...
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 2. Mai 2018, 16:33

wie in meinen Berichten zu sehen und lesen, spielen viele Faktoren eine Rolle:

a) ein optimales Gefäß mit mind, 5 litern Meersalzwasser (qualitativ hochwertiges Meersalz - aufgesetzt mit Osmosewasser oder mit destilliertem Wasser angesetzt) - am besten in einem Kreisel oder einem Kreiselartigen Gefäß
b) Meerwasser täglich frisch aufsetzen und mind 50% täglich austauschen
c) Gefäß Innen täglich reinigen (so steril wie möglich alles)
d) keine Technik im Gefäß - ausser Luftzufuhr. (keine Pflanzen, andere Lebewesen oder Steine etc.)
e) Luftzufuhr wichtig für Wasserbewegung und vor allem für Sauerstoff im Wasser
*Sprudelstein bspw. alleine ist nicht genügend für die konstante Wasserbewegung.
f) so wenig Zusätze wie möglich
g) Futter ausreichend aber nie zu viel- damit Wasser nicht umkippt
*weniger Larven = beste Option. Nie mehr als 300 Stück oder besser weniger. Damit das Verhältnis Larven / Futter und Wasserqualität passt
gute Artemia Eier (kleine Arten wie INVE 430 u.ä.), täglich mehrfach frisch aufgesetzt, so dass mehrfach frische Artemia schlüpfen. Direkt nach Schlupf (höchstens 2h danach!) verfüttern.
Auch hier das Artemia Gefäß so sauber wie möglich halten. Auch qualitativ hochwertiges Salzwasser und konstante Wärme entscheidend. Artemia Wasser nicht mit ins Larvenwasser tun. Keine Eierschalen der Artemia im Larvenwasser haben.
h) konstante 26° im Larvengefäß
i) 24/7 Beleuchtung - Meerwasser geeignet.
*wenn Licht aus ist, schwimmen Larven am Boden - das sollte vermieden werden. Licht hält sie auch in Schwebe, da sie stark auf Licht reagieren
j) Wasserchemie beobachten
k) bei Algenzusätze auf Wasserqualität und Chemie besonders achten. Starke Algen Vermehrung vermeiden. Aufpassen, dass keine Rädertierchen etc. eingeschleppt werden.

Da ich Deinen Aufbau nicht kenne, kann ich nicht mehr dazu sagen, ausser dass ich selber viele Fehlversuche hatte.

Selbst wenn es C. cavipes sind - habe keine Bilder bisher gesehen *glaub ich* - sollten sie schon umgewandelt sein. Wie gesagt, über C. cavipes gibt es so gut wie nichts an Biologischen Dokumenten. Aber im Groben und Ganzen sind die Arten ähnlich - bis auf die bereits erwähnten Ausnahmen.

Es kann auch sein, dass sie Larven 'nicht ok sind'. Larvens chlüpfen sofort beim Eintritt ins Meerwasser. und dann sollten sie so schnell wie möglich in das Aufzuchtsbecken. Wartet man da zu lange - oder werden sie gar in eine Wasserschale gelegt und schlüpfen da, kann das die Entwicklung schaden. Die Nachwirkungen kann sich bis zur endgültigen Umwandlung zum LEK hinziehen.
---------- Automatische Beitragszusammenführung ----------
---------- Beitrag hinzugefügt: 16:59 ----------


OT: im bericht zu C. cavipes steht jedoch, dass sich die ersten Megalopa 3 Tage nachdem sie das Zoae 5 Stadium erreicht hatten, umgewandelt hatten.

Also ab Tag 18.
Ich denke, dass in der Doku Tag 25 -38 der Zeitraum gemeint ist, in dem die Larven sich auf den Landgang vorbereiten und nicht der Zeitraum ist, in dem sich die Zoae Larven zu Megalopa Stadium umwandeln.

Letztendlich jedoch nur raten - da wir die genau Art nicht bestimmen können.

Ich hatte diese Diskussion auch desöfteren und daher irgendwann mal die Daten in eine Tabelle gegeben - wobei ich nie 100% sagen konnte, wann die ersten Larven welches Zoea Stadium erreichten. Es waren und sind alles nur Schätz-Angaben. Trotzdem waren fast alle Stadien (Zoea, Megalopa und Juvenile)
in ähnlichen Zeiträumen plus minus 1 Tag.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Samstag 12. Mai 2018, 16:30

Tag 37: Eine einzelne Larve die aber fit ist... Die Letzte einsame Larve hält sich äußerst Wacker, aber 37. und noch keine Megalopa? Seltsam, ich kann mir nur vorstellen dass im Meerbecken des großen Terras, wärend der Zeit wo ca 1/3 der Larven ca 21 Tage drin waren, vielleicht doch unbemerkt was "dazugelegt" wurde?...
Lg Ines79

:wave:

Antworten