Compressus Larven

Vom Ei bis zum Landeinsiedlerkrebs: Alles rund um die Zucht
Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Compressus Larven

Beitrag von Ines79 » Samstag 11. November 2017, 15:45

Heute habe ich wieder Larven seeeehrrr viele. Diese sind Heller, schimmern scheinbar etwas grünlich und sind insgesamt eher durchsichtig. Meine anderen bisher waren eher etwas Oranglicher... ich gehe davon aus das Mein Compressusweibchen nun Ihre Eier abgelegt hat. Oder beide hab/hatte 2 tragende Compressus Weibchen.:hermit:
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Samstag 11. November 2017, 16:23

Hier habe ich mal mein Video in Stückchen zerlegt und 2 Abschnitte hoch geladen. Leider habe ich nur mein Samsung S7 zur verfügung...
Dateianhänge
VID-20171111-WA0001[1]_Moment(6).jpg
VID-20171111-WA0001[1]_Moment(4).jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Mittwoch 15. November 2017, 12:26

Heute ist Tag 5/6 der Larven sehr warscheinlich Compressus da ich 2 Tragende Compressus Weibchen hatte...Ich Poste nun mal ein Bild was ich aus den Videos versucht habe zu Bearbeiten, leider sind das nur Handy - Kamera videos und nicht mit einer gescheiten Kamera zu vergleichen. Das Bild zeigt auch nur ein Bruchteil der eigtl. Larven. Es sind immer noch sehr viele und diesmal am Tag 6 rum noch viel mehr als an meinen bsiherigen versuchen. Zudem scheinen Sie aktiver zu schwimmen, wobei die sich rückwärtsbewegen, hatten meine bisherigen auch nicht gemacht :D Das Bild ist Übrigens von Gestern.

1. Atermia Fütterung + Atermia Fluid zum Übergang bis zu den nächsten Atermia
2. Teilwasserwechsel ca. 50 % täglich.

P.s. Eigentlich mache ich mir wie immer nicht viel Hoffnung, aber Sie scheinen diesmal deutlich aktiver zu sein.
Dateianhänge
IMG-20171027-WA0000[1]-1.jpg
20171114_080149_Moment (2).jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Donnerstag 16. November 2017, 09:52

Tag 6/7 der Larven...
Dateianhänge
20171116_093354_Moment (2).jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Freitag 17. November 2017, 09:37

Tag 7/8 Immer noch sehr viele Larven. Scheinbar wieder in einer Häutungsphase, Wasser ist etwas trüber und viele Hautreste im Video zu sehen.
Weiterhin täglicher Wasserwechsel, Beckenränder säubern, Frische Atermia und Fluid als zwischenlösung.
@ Culz und Dany, bei mir brauchen die Atermia nicht nur 14-18 Std. sonder 24-26 Std., woran kann das liegen?
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2133
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Freitag 17. November 2017, 11:28

Wie lange der Schlupf dauert hängt von der Wassertemperatur und der Salzdichte ab.
Bei 25°C schüpfen sie schneller als bei 20°C. Zu heiß sollte es natürlich nicht sein.
Bei hohem Salzgehalt schlüpfen sie ebenfalls besser als bei sehr niedrigem. Ich habe den Salzgehalt immer so gehalten wie bei den LEK-Larven.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 18. November 2017, 01:17

und es liegt vor allem an der Qualität der Artemia und wie man sie züchtet... wie Dany schon schrieb, Licht, Wärme, Sauerstoff und Salzdichte sind auch hier wichtig.

Hast Du im Larven Becken Sand oder dergleichen? Sieht zumindest so aus
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Samstag 18. November 2017, 07:16

HUhu,
das sind vermutlich diese reste(weiß nicht, wie ich es beschreiben soll) die bei den Atermia mit dabei sind momentan nutze ich das fertige mit Salz...Oder sind pure Atermia besser zu nutzen? Die habe ich auch da...Sprich pur Atermia und dann mit Salzwasser anmischen? Das was ich jetzt benutzt hatte sind Eier mit Salz schon drin und die habe ich in Destiliertes Wasser gegeben...:cofused:
Damit kenne ich mich noch gar nicht aus und bin für Tipps gerne offen :p
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 18. November 2017, 12:11

Fertig mit Salz? Die man in destilliertes Wasser geben muss? Also hast Du lebende Artemia gekauft die Du dann Eier legen lässt?

Da ist die Ausbeute m.E. nicht ausreichend.

Ich persönlich habe geguckt, dass ich Artemia Eier "INVE 430 µm" bekomme (leider sehr selten und nur noch schwer zu bekommen mittlerweile) oder ähnliche Größe und Qualität. Dany hat mit anderen Marken auch Glück gehabt, ich nur bedingt.

Diese Eier kommen in ein ausreichend großes Gefäss - ich nahm 0,5l Becher , gefüllt mit dem gleichen Meersalz wo ich LEK Larven mit züchte.
Das Gefäss mit Wasser und Eier werden mit einer Pipette ordenlich mit Sauerstoff angereichert (Blubbeln). ggfs mehrmal täglich.
Das Gefäss stelle ich immer in einer der Terrarien - damit es dort 26°C tagsüber und nachts 21°C hat. Und tagsüber sehr viel Licht.

Die INVE Artemia schlüpfen dann sehr schnell und viel.
Da die Larven sehr viel Futter brauchen, setzten wir 2 mal täglich frische Artemia - wie beschrieben - an. Die zweite Fuhre wurde tagsüber auf der Arbeit angesetzt und stand nie so war. Die dauerten länger. Da muss man vorher austesten und dann entsprechen die Dauer notieren, wenn man wie ich, morgen um 6-7 Uhr und Abend um 223 Uhr füttern will.

Die Artemia sollten auf jeden Fall auch sehr sauber gehalten werden. Sprich: täglich neue Gläser / Becher. Gut alles reinigen.
Separate Pipette um die frisch geschlüpften Artemia aus dem Becher zu bekommen. Es dürfen keine Eierschalen mit zu den Larven.
Frisch geschlüpften Artemia in ein Artemia Sieb und mit Meerwasser kurz abspülen dann erst in den Kreisel / Larven-Becken.
So kommt so wenig wie möglich Artmia "Dreck" mit zu den Larven.

(Hintergrund: es bilden sich schnell Bakterien und Kram im Artemia Becken)

Anleitungen Ideen und Hilfen über die Anzucht von Artemia Larven als Futter findest Du via Google und auch bei YouTube.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Samstag 18. November 2017, 12:32

Ich hab mal ein Foto von den Produkten gemacht...Welches ist denn besser, habe derzeit das reche im Bild benutzt...
Dazu habe ich die JBL Atermia Station, sprich Sauertoff wird ja zugegeben :D
Dateianhänge
20171118_122821.jpg
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2133
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Samstag 18. November 2017, 21:33

Ja, das von jbl kenne ich. Der einizige Unterschied besteht darin, dass bei der Mischung die Eier in Salz gemischt sind und man eben eine bestimmte Menge in Wasser gibt.
Damit habe ich keine gute Erfahrung gemacht, weil man nicht wirklich weiß, welche Menge an Eiern man erwischt. Die sind recht unterschiedlich verteilt.
Wer seinen LEKs eh Meerwasser anmischt, sollte das selbe für die Artemien schaffen. ;)
Die reinen Eier sind ok, wenn die Packung nicht zu alt ist.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Beitrag von Ines79 » Sonntag 19. November 2017, 05:46

Guten Morgen, ich hatte gestern dann eh die reinen Eier mal genommen mit meinem Meerwasser aufgesetzt. In die Packungen sind beide frisch bestellt...;)
Lg Ines79

:wave:

Antworten