Curlz Nachzucht Versuch Nr. 21

Vom Ei bis zum Landeinsiedlerkrebs: Alles rund um die Zucht
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Curlz Nachzucht Versuch Nr. 21

Beitrag von Curlz » Freitag 26. August 2016, 14:56

Gestern, am 25.08.2016 haben wir ganz ganz wenige Larven im kleinen Pool (in den ersten Doppel-Terrarien) entdeckt.

Die wurde mit Licht angelockt, in ein vorbereitetes Glas via Pipette umgelagert und dann in den vorbereiteten freigeräumten Kreisel verfrachtet. In dem Kreisel waren vorher C. clypeatus Larven. Diese wurden nun in einen Kreisel getan.

Wie erwartet, waren heute morgen (26.08.) normal viele Larven im besagten Pool. Vermutlich die restl. Eier / Larven.
Von diesen wurden auch welche abgefischt und in den Kreisel verfrachtet.


Wie auch schon bei den C. clypeatus Larven (Versuch Nr. 20) ist es wie folgt geplant:
  • 1 Kreisel (je ca. 5 Liter)
  • Betrieben mit Luft (je ein Luftröhrchen mit Schlauch an Luftpumpe)
  • Red Sea Salz (36 g/L) in destilliertem Wasser. Täglich frisch aufgesetzt
  • Temperatur 26°C
  • täglicher Wasserwechsel > 50 %
  • tägliche Reinigung
  • LED Meerwasser Leuchte (Dauer: 24/7)
  • Fütterung manuel l morgens und abends /plus individuell zwischendurch
  • kein Rondomatic
  • kein lebendes Phytoplankton
Futter: INVE Artemia 430; Ocean Nutrition Artemia Baby Shrimps; Artemio Fluid

Tag 1-2
Die die Larven einen Tag Altersunterschied haben, richte ich mich nach der größeren heutige Fuhre.
Aufgrund Vergesslichkeit (Artemia auf der Arbeit vergessen - wie sie täglich mittags frisch angesetzt werden) bekamen sie erst mal Artemia aus dem Glas.

ansonsten noch nichts weiter zu berichten. Ausser, dass sie im Vergleich zu den 12 Tage alten clpypie Larven nebenan, echt winzig wirken. Aber die Mutter ist auch nur halb so groß wie das clypie Weibchen...

Bilder folgen
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 29. August 2016, 14:03

Tag 1 - 25.08.2016
Das sind die wenigen ersten Larven
Bild

Klein, recht kurzer "Oberkörper", große Augen
Bild


Tag 2 - 26.08.2016
Eine große Fuhre wurde zu den Frühchen in den Kreisel getan.
Das ist der "Rest" den wir aus dem Pool gefischt haben.

Klein, recht kurzer "Oberkörper", große Augen
Bild


Tag 4 - 28.08.2016
Die ersten sind in der Häutungsphase und wie auch bei den clypies, scheinen sie Probelme zu haben, die alte Haut abzuschmeissen.

Die Hitzewelle war sicherlich auch nicht förderlich. Trotz Klimaanlage und extra Kühl-Ventilatoren und weitere Kühlungsmassnahmen (Wasser Aussen durch kühles ersetzet, Kühlakkus ins Aussenwasser etc) konnten wir nicht verhindern, dass es konstant blieb.
Es stieg ab und an auf über 27°C - wenn auch nicht dauerhaft.


.
Dateianhänge
rl_25082016.JPG
RL_1_24082016.jpg
RL_24082016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 2. September 2016, 10:03

Tag 7 - 31.08.2016
Auch diese Larven haben Häutungsreste an sich hängen. hier hält sich die Sterberate jedoch in Grenzen. Jedoch auch hier 1-2 Tote täglich.
Es sind immer noch richtig viele. Und so wie ich erkennen kann, sind sie in der 2. Zoea Phase. Sie sind deutlich gewachsen, fressen auch viel - im Vergleich zu den clypeatus langsamer

Bild



.
Dateianhänge
RL_31082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 5. September 2016, 14:21

Tag 9 - 02.09.2016
Viele haben Häutungsreste anheften. Fressen dennoch gut.
Leider auch ein paar tote Larven.


Die ersten wandeln sich ins 3. Zoea Stadium (eventl. sogar schon 4.) um:
Bild

Bild


Tag 11 - 04.09.2016
Sie sind sehr hell, im Vegleich zu den C clypeatus Larven im Kreisel nebenan.
Entwickeln sich trotz Häutungsproblemen auch gut. Sind noch sehr viele am leben. ( > 100)

Bild




.
Dateianhänge
RL_04092016.JPG
RL_02092016.JPG
RL_2_02092016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 7. September 2016, 19:48

Tag 14 - 07.09.2016 (und für die zweite Larven-Fuhre ist es erst Tag 13)

Als ich eben nach Hause kam, fand ich eine Megalopa. Am Tag 14... viel zu früh!?
Also entweder ist sie beim Reinigen in den falschen Kreisel gesetzt worden und gehört eigentlich in den clypeatus Kreisel oder aber diese Art (C. rugosus / C. purpurues) sind so früh.
Wobei sich die letzen potentiellen C. purpreus und C. rugosus Larven nicht so früh umwandelten. Allerdings war es da auch nicht so lange so warm...

Sie ist auf jeden Fall heller und wirkt kleiner, daher denke ich, dass sie keine C. clypeatus ist.
Mal sehen was die nächsten Tage so bringen. Es müssten ja morgen, spätestens übermorgen weitere folgen.

Die Larven wirken auch relativ weit. Also mind. Zoea 5.
Sind immer noch recht hell und schimmern blau-rosa. Was ja zu pupureus passen würde.
Sie sind wirklich fit. Kaum noch Häutungsreste dran. So gut wie keine Ausfälle - höchstens 1 pro Tag. Sind immer noch richtig viele - def. mehr als 100

Leider habe ich aufgrund der Larven Massen in den letzen 3 Versuchen - die ja bisschen konfus liefen - nicht alle Daten aufschreiben können.

Naja, erst mal Megalopa halten, diese an Land bekommen und dann kann ich weiterraten :)

Bilder folgen
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2133
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Mittwoch 7. September 2016, 20:22

Wieso viel zu früh? Bei mir und in den uns bekannten Laborversuchen waren die ersten Megalopa von Rugosus am Tag 16 da - und das bei "nur" 25°C. Bei höheren Temperaturen sind zwei Tage durchaus im Möglichen.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 7. September 2016, 20:30

ja richtig, jetzt wo Du das sagst! Ha, hatte ich ganz vergessen :)

Danke für den Hinweis. :beer:

*es bleibt spannend* - zumindest für mich ;)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 9. September 2016, 13:08

Hier die Bilder als Nachtrag

Tag 12 - 05.09.2016
Bild

Tag 13 - 06.09.2016
Bild

Tag 14 - 07.09.2016
Ganz helle kleine Megalopa (wie auch die Zoea klein und hell sind)
Bild


Bild

Bild


Tag 15 - 08.09.2016
Die Megalopa lag leider tot auf dem Boden.
Alle anderen Zoae Larven machen schon den Eindruck als ob sie sich auch bald umwandeln. Allerdings ist bis dato (09.09. morgens) keine weitere mehr gefolgt.

Es sind immer noch richtig viele Larven - im Vergleich zu den clypies ganz ganz wenige Tote.

Bild






.
Dateianhänge
MRL_07092016.jpg
RL_0809216.jpg
RL_3_0709216.jpg
RL_2_0709216.jpg
RL_06092016.jpg
RL_05092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 11. September 2016, 02:03

Tag 16 - 09.09.2016
eine neue Megalopa und noch sehr viele Zoea.
Die Megalopa hat kein Interesse am Krill. Und wirkt auch träge. Schwimmt kaum.

Tag 17 - 10.09.2016
heute war auch sie tot.
(Wenn alle Megalopa direkt am nächsten Tag sterben, sieht es schlecht aus..)


Ansonsten alles wie immer. Morgens und Abends Artemia, Krill für den Megalopa (sofern vorhanden). Teilwasserwechsel und Reinigung.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 12. September 2016, 08:43

Tag 18 - 11.09.2016
Dafür kamen nun nach und nach weitere Megalopa. 10 Stück oder so. Und noch jede Menge Zoea. Die Zoea fressen aber nicht mehr gut, weil sie lansgam aber sicher alle in der Umwandlungsphase sind.

Es werden sicher noch einige folgen. Mal sehen wie es mit denen weitergeht.

Auch deren Kreisel wurde komplett gereinigt. Alle Larven wurden dafür ausgelagert. Bei ihnen waren zu viele größere Artemia drin. Eine Fuhre Futter war wohl zu alt und wurde nicht mehr gefressen. (Artemia verlieren nach ca. 2 h ihren Nährwert, daher st es so wichtig, sie schnellstens nach Schlupf zu verfüttern.

Hier wandelt sich gerade eine Zoae zur Megalopa, ein Beinchen ist schon 'draussen'.
Bild

Eine hell wirkende Megalopa
Bild






.
Dateianhänge
MRL_11092016.jpg
RL_11092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 13. September 2016, 13:09

Tag 19 - 12.09.2016
gestern waren es dann auf einmal richtig viele. Mind 30-40 (unzählbar)
Bisher nur 1-2 tote Megalopa, leider auch viele Zoea Larven.

Sie wirken friedvoller als die clypies. Und nicht so hungrig. Bei den Larven hier kann ich nicht DEN Kannibalismus beobachten. Zwar hat der ein oder andere eine Zoae in den Scheren, aber gegenseitig lassen sie sich in Ruhe (noch..)

Sie haben nun auch entsprechende Menge Krill Morgens und Abends. Und jede Menge Häuser.
Die Megalopa wirken sehr orange und kräftig. Die Zoea waren ja eher hell rosa-lila. Haben keine Häutungsreste an sich. Wirken alle fit und fidel.


Hier ein Einlick auf den Kreiselboden. Überall liegen und schwimmen sie rum. Zwischen Häusern und Krill und Zoea

Bild



.
Dateianhänge
MRL_12092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 14. September 2016, 11:44

Tag 20 - 13.09.2016
Zählen konnte ich gestern 40, allerdings habe ich nicht alle erfassen können. Es sind auf jeden Fall mehr. Vielleicht 50?

wirklich deutlich friedvoller. (heute morgen 14.09. konnte ich nur 1 toten Megalopa entdecken.). Ok, die Zoea haben dafür ein bisschen gelitten und fielen einigen Megalopa zum Opfer

Zoea sind nur noch eine handvoll, wenn überhaupt. Sie bekommen auch keine Artemia mehr.
Heute werden die clypies ins Übergangsbecken gesetzt und diese Megalopa hier auf die beiden Kreisel verteilt.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Antworten