Curlz (sechster erfolgreicher Versuch) Nachzucht Versuch Nr. 20 - C. clypeatus

Vom Ei bis zum Landeinsiedlerkrebs: Alles rund um die Zucht
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Curlz (sechster erfolgreicher Versuch) Nachzucht Versuch Nr. 20 - C. clypeatus

Beitrag von Curlz » Dienstag 16. August 2016, 15:49

Gestern morgen um 5:30 Uhr hat uns Mephisto (ein C. clypeatus Mädchen) Eier in den Pool des großen Doppel-Terrariums geschmissen. Es waren jedoch schon Larven im Wasser. Entweder hatte Mephi die restl. Eier abgeschmissen oder jemand war vor Ihr schon dran.
Es waren auch extrem viele Larven, daher könnten es mehr als ein Weibchen gewesen sein. Ich hatte eigentlich Baal in Beobachtung, da sie vor 2-3 Wochen von Brick belagert wurde. Und zudem hatte ich erst am 17.08.2016 mit Larven gerechnet. Andererseits ist Mephi ein recht großes Weibchen und könnte damit auch alleine 'Schuld' sein...


Salzwasser war glücklicherweise schon vorbereitet, allerdings stand das Equipment noch nicht. Das hiess früh aufstehen, alles raussuchen, inspizieren, aufbauen und zum Laufen bringen.


Mit Licht wurden dann die Larven an eine Stelle gelockt und einem vorbereiteten Glas wurden ein paar der Larven mittels Pipette eingesammelt und in die beiden Kreisel überführt.


Im Glas konnte ich die ersten Bilder machen. Sie wirken recht klein und gedrungen. Haben ein 'buntes' Inneres - anders als bei C. violascens.
Sie sind fit sehr agil.

Bild

Bild

Bild



Die restlichen wurden per Pumpe abgesaugt. Es sind wirklich richtig viele und je nach Licht, schimmern sie auch darin bläulich.
Bild

Und hier kreiseln sie schon. Sind, wie immer, doch mehr pro Kreisel als gedacht...
Bild



Der Plan:
Wie in den 4 letzten Versuchen - wovon ja 3 erfolgreich waren.

Technik / Aufbau / Plan:
  • 2 Kreisel (je ca. 5 Liter)
  • Betrieben mit Luft (je ein Luftröhrchen mit Schlauch an Luftpumpe)
  • Red Sea Salz (36 g/L) in destilliertem Wasser. Täglich frisch aufgesetzt
  • Temperatur 26°C
  • täglicher Wasserwechsel > 50 %
  • tägliche Reinigung
  • LED Meerwasser Leuchte (Dauer: 24/7)
Futter: INVE Artemia 430; Ocean Nutrition Artemia Baby Shrimps; Artemio Fluid


Und auch dieses mal werden wir keine Rondomatics einsetzen, da die tägliche separate Artemia Fütterung beim Versuch Nr. 16-19 ausreichte.
Auch wird kein Algenkonzentrat genutzt.


Tag 1 - 15.08.2016
Nachdem die Kreisel fertig und die Larven eingesetzt wurden, musste das Futter an den Start gebracht werden.

Artemia (INVE AF 430) wurden aufgesetzt. Und zwar in 500ml Meersalzwasser - das gleiche wie in den Kreiseln. Ich nutze dafür kleine Eimerchen mit Deckel. Die Eimerchen stelle ich in die Terrarien. Dort ist es warm und hell. Im Deckel sind große Löcher, so das genug Luft dran und kein LEK rein kommen kann.

Nach 16 Stunden kann ich die frisch geschlüpften Artemia Nauplien mit Pipette und Licht herausholen, mit frischem Meersalzwasser durchspülen und in die Kreisel verteilen.

Damit sie direkt etwas zu futtern haben, bekamen sie Instant Baby Brine Shrimps von Ocean Nutrion (bekannt als "Artemia im Glas"), sowie Artemio Fluid (Artemia Futter - Algen).


Abends gegen 23 Uhr konnte ich dann die ersten frisch geschlüpften Artemia Nauplien verfüttern.
Sie reagierten sofort und schnappten sich die Nauplien:
(Leider schafft meine Kamera seit längerem keine ordentlichen Fotos mehr. Ein bisschen was kann man jedoch erkennen.)

Bild

Bild


und mit etwas Phantasie sieht man, dass sie leicht bläulich schimmern.

Bild
Dateianhänge
CL-6-1508.JPG
CL-5-1508.JPG
CL-4-1508.JPG
Kreisel_1582016.JPG
CL_1508.JPG
CL_3_1508.JPG
CL_2_1508.JPG
Larven_1508.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 22. August 2016, 09:32

.. irgendwie hatte ich das Update nicht gespeichert.

Tag 3 - 17.08.2016
Schon ein paar Verluste. Sie sind in der ersten Häutung. Fressen aber noch gut.
Ansonsten alles wie immer (Futter, Reinigung, TWW, Licht, Temp)

Tag 4 - 18.08.2016
Weitere Verluste (keine Massen, aber einige)
Während der Häutung fressen sie nichts. Dennoch waren die Artemia Nauplien recht schnell aufgefuttert.
Die, die die Häutungen packen sind topfit.

Ansonsten alles wie immer (Futter, Reinigung, TWW, Licht, Temp)

Bild

Bild

Bild



Tag 5 - 19.08.2016
Weitere Verluste (keine Massen, aber einige)
Insgesamt ca. 1/4 der Larven in beiden Kreiseln

Ansonsten alles wie immer (Futter, Reinigung, TWW, Licht, Temp)

Bild




Tag 6 - 20.08.2016
Unverändert, wenige Tote. Häutung immer noch - oder die nächste im Gange.

Ansonsten alles wie immer (Futter, Reinigung, TWW, Licht, Temp)

Bild

Häutung
Bild



Tag 7 - 21.08.2016
Unverändert, wenige Tote. Häutung immer noch - oder die nächste im Gange.
Ansonsten alles wie immer (Futter, Reinigung, TWW, Licht, Temp)

Bild







.
Dateianhänge
CL_21082016.JPG
CL_20082016_H.JPG
CL_20082016.JPG
CL_19082016.JPG
CL_2_18082016.JPG
CL_3_18082016.JPG
CL_18082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 23. August 2016, 11:45

Tag 8 - 22.08.2016
Nur ganz wenige Tode. Die Häutungsphase scheint vorbei.
Fressen tun sie gut.
In beiden Kreiseln sind nun in etwas die gleiche Menge (für mich ncit zählbar ~100-200)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 24. August 2016, 16:25

Tag 9 - 23.08.2016
die nächste Häutung scheint im Gange.

Sehr viele Larven haben Häutungsprobleme - haben Häutungsreste am Körper kleben, die sie versuchen abzubekommen (zuckenderweise).

Ein großer Teil sieht aber auch (noch?) gut aus..

Dieser hier zuckt mit dem Hinterteil - dahre diese Bewegung. Die Reste sid deutlich vorne zu erkennen (knubbel)
Bild


Diese hier ist fit und sieht gut aus
Bild


Nichtsdestotrotz fressen sie unmengen Artemia und das schnell!
Dateianhänge
cl_2_23082016.JPG
cl_23082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 26. August 2016, 14:41

Tag 12 - 26.08.2016
es sterben immer wieder ein paar. Häutungsprobleme immer noch.
Allerdings auch einige fitte dabei. Und auch welche die trotz Häutungsreste noch gut fressen können.

Die Larven teilen sich seit gestern einen Kreisel, da in dem anderen Larven von vermutlich C. rugosus befinden.





.
Dateianhänge
CL_27082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 29. August 2016, 14:10

Nachtrag der Fotos

Tag 10 - 24.08.2016
hier sieht man die Häutungsreste am Körper
Bild

fressen trotzdem sehr gut - Mundwerkzeuge ncht bestroffen

Tag 11 - 25.08.2016
entwickeln sich trotz Probelme
Bild



Tag 13 -27.08.2016
Diese hier frisst gerade - das rosane ist eine halbierte Artemia Nauplie
Bild



Die Hitzewelle war sicherlich auch nicht förderlich. Trotz Klimaanlage und extra Kühl-Ventilatoren und weitere Kühlungsmassnahmen (Wasser Aussen durch kühles ersetzet, Kühlakkus ins Aussenwasser etc) konnten wir nicht verhindern, dass es konstant blieb.
Es stieg ab und an auf über 27°C - wenn auch nicht dauerhaft.
Dateianhänge
cl_25082016.JPG
CL_24082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 2. September 2016, 09:37

Alles im Alles sind och ca. 70-100 Larven da.
Erstaunlich ist, dass es immer aussieht als würden sie sie Häutungen nicht schaffen - weil viele Häutungsprobleme haben. Und wenn ich dann zwischendurch gucke sind sie alle wieder fit. SO als ob die Häutungsreste dann doch nicht so dramatisch sind.
Natürlich sind immer noch täglich 1-2 Tote dabei, aber keine Komplettausfälle.

Sie fressen weiterhin wie verrückt. Ich hatte es noch nie, dass es KEINE Artemia schafft groß zu werden. In den anderen Versuchen musste ich immer zu große Artemia rausfischen.


Tag 16 -30.08.2016
Diese müsste Zoea Phase 5 sein.

Bild


Tag 17 -31.08.2016
Einige sind in der letzten Zoea Phase und bilden sich langsam um.


Diese hier ist besonders weit, sie zeigt schon die Bein-Ansätze an der Unterseite. (Zoea 6)

Bild

Bild



Tag 18 -01.09.2016
folgt
Dateianhänge
CL_31082016_2.jpg
CL_31082016.jpg
CL_30082016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 5. September 2016, 13:53

Tag 19 - 02.09.2016
Kaum Tote. Fressen wie verrückt. Sehen fit aus, auch wenn noch manche Hautreste anheften haben.
Sind schon recht weit entwickelt. Fast alle in Zoea 6

Bild

Bild



Tag 20 - 03.09.2016
Sehr grob geschätzt sind es noch um die 50 Larven. Man merkt, dass sie dabei sind, sich zur Megalopa umzuwandeln. Viele sind am Boden und zucken rum. Und teilweise sind sie schon seeeehr weit entwickelt. Also kurz vor Umwandlung zur Megalopa.

Bild

Bild

Bild



Tag 21 - 04.09.2016
Heute Vormittag war die erste Megalopa da. Sie übt noch schwimmen mit den neuen Beinchen.
Hat leider noch keinen Krill - der muss noch gelauft werden. Bekam Algenpellet und hat die bodenliegenden Zoea Larven zum fressen....

Bild

Bild




.
Dateianhänge
MCL_2_04092016.JPG
MCL_04092016.JPG
CL_03_4092016.JPG
CL_02_4092016.JPG
CL_04092016.JPG
CL_2_02092016.JPG
CL_02092016.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 6. September 2016, 14:24

Tag 22 - 05.09.2016
Gestern waren es schon 5 Umgewandelte.
Trotz Krill fressen sie lieber die Artgenossen (die Zoea die auf dem Boden rumzucken).

Bild

Bild

Hinweis zum Krill:
der wird morgens und abends verfüttert. (ca. 5 Krill Stücke pro Fütterung). Das alte Futter wird morgens entfernt und durch neues ersetzt. Abends entfernt, Teilwasserwechsel und dann durch neues ersetzt.
Der Krill ist geforen im Eisfach (im Blister). Pro Tag wird morgens ein Blister geöffnet. Unter Wasser in einem Sieb langsam entfroren und dann zum Schluß mit Meersalzwasser durchgespült. Dann wird er Rest für Abends in einem Luftdichten Tupper Becher im Kühlschrank gelagert.



Tag 23 - 06.09.2016
Heute morgen waren es schon 10 Megalopa und leider auch die erste Tote. Vermutlich hat sie ein anderer erwischt.
Genug Krill ist da, allerdings schnappen die nach allem was sie vor die Schere bekommen. Einmal Festgekrallt, war es das für die andere Larve.

Einige weitere Zoea werden sich bald umwandeln. Also kann ich noch auf ein paar Megalopa hoffen. Es sind noch genug Zoea Larven unterwegs.



Abends: es sind über 20 Megalopa, es hat auch schon mind 3 erwischt. Noch einige Larven die sich bald umwandeln und noch einige die weit hinterher hängen. Die werden es wahrscheinlich nicht packen.
Und m.E. sind sie noch gefrässiger und kannibalischer als C. violascens.

Bild

Bild




.
Dateianhänge
MCL_2_06092016.JPG
MCL_06092016.jpg
MCL_05092016.jpg
CL_05092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 7. September 2016, 19:41

Tag 24 - 07.09.2016
es sind aktuell um die 40 Megalopa. Und leider auch viele tote Megalopa und Zoea Larven. Trotz Krill und Algenpellets sieht man die Megalopa die Artgenossen anknabbern.

Tja Survivial of the fittest.

Artemia gibt es nur noch gaaanz wenig. TWW und Reinigung wie gehabt.
Die ersten Schneckenhäuser sind seit gestern drin, in der Hoffnung, dass sie sich schnell welche nehmen.

Ein paar wenige Zoea die sich eventuell noch wandeln könnten (vielleicht so 5-10), und noch 5 die irgendwie noch nicht so weit zu sein scheinen. Die sehr weit hinterher hängen.
Erfahrungsgemäß werden es diese auch nicht mehr schaffen.

Bild

Da hat sich eine Megalopa eine andere geschnappt
Bild

Bild



.
Dateianhänge
MCL2_07092016.jpg
MCL3_07092016.jpg
MCL_07092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 9. September 2016, 13:36

Tag 25 - 08.09.2016
Insgesamt habe ich sicherlich um die 40 tote Megalopa aus dem Kreisel gefischt. geschätzt-zählt sind noch 25 Megalopa unterwegs.

Noch immer tauchen Zoea auf. Immer noch so um die 5.

Mittlerweile registrieren sie die Häuser. Sobald Unruhe im Kreisel ist zieht es sie eher in Richtung Häuser.
Leider nicht wenn Artgenossen auf sie zukommen. Sie fressen was ihnen zwischen die Scheren kommen.

Dieser hier hat dunkle Stellen an den Gelenken - schon die ersten Färbungen?
Bild



.
Dateianhänge
MCL_08092016.jpg
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 11. September 2016, 02:00

Tag 26 - 09.09.2016
alles unverändert. Keine Zoea mehr da und auch viele tote Megalopa...

Tag 27 - 10.09.2016
Es sind noch 11 Stück und die wirken (noch) fit. Zeigen Interesse an Häusern sobald 'Aktion' im Kreisel ist.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Antworten