Curlz erste Nachzuchten (C. violascens)

Vom Ei bis zum Landeinsiedlerkrebs: Alles rund um die Zucht
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Samstag 3. August 2013, 17:13

Der Kleine war ja auch nur ganz kurz draußen und schien sich recht wenig bis gar nicht daran zu stören. Da wird dir schon niemand Vorwürfe machen. :)

Ist aber echt Wahnsinn, was aus so kleinen Larven nach nur 1 1/2 Jahren wird! :hermitwalk:
Apropos Larven, da wartet was unterm Mikroskop,....
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 5. August 2013, 16:24

Der kleine 'Erwachsene' hat nun auch den Waldbereich (80x60x60 Waldterra) entdeckt.
Und auch seine Mama. *g* Was allerdings nur Zufall ist.

"Darf ich Mama zu Dir sagen?"
[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Amber04
XS-LEK
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 21:15

Beitrag von Amber04 » Montag 5. August 2013, 19:41

Sehr ihr: Blut ist eben doch dicker als Wasser!

Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 698
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 9
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 4 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,1 Rugosus
Geschlecht:

Beitrag von Ciscus » Dienstag 6. August 2013, 10:25

Ah,Hammer,auf solche Bilder hab ich gewartet.
Er ist echt keck unterwegs.;)
Born to lose
Live to win


Der Jammer mit den Weltverbesserern ist,das sie nie bei sich selbst anfangen.

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 6. August 2013, 12:00

Jepp total furchlos. Warum auch nicht?

leider konnte ich noch kein aufeinandertreffen mit anderen knipsen. Also befühlern und so.

Es ist wie alle LEKs. Geht seiner Wege. Sucht Essen, klettert. Chillt.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 10. August 2013, 12:30

Mal wieder ein kleiner Schnappschuss.

Vier der Kleinen klettern geschickt in der Plastik-Hängepflanze herum. Der 5. nähert sich an der Korkrückwand.

[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 8. September 2013, 14:25

Heute fand ich einen toten Mini-Lek :(
Es war ein Weibchen. Man erkennt die Pleopoden (die Beinchen am Abdomen) recht gut.

Bild


Der kleine Krebs lag ca. 5 cm von seinem Haus weg. Erst dachte (hoffte) ich, es wäre nur das Exoskelett. Dem war aber nicht so.
Sie war vorher etwas auffälliger. Zum einen, wirkte sie immer eher rosa statt orange. So als wäre sie nicht richtig ausgehärtet.
Zum anderen trug sie auf einmal wieder ein kleineres leichtes Haus. Hielt sich auch oft an der 'Schneckenhaus-Sammelstelle' auf.

Die die letzten Beinglieder - die das Haus dirigieren - recht durchsichtig sind, gehe ich davon aus, dass es Häutungsprobleme gab. Daher wurde er beerdigt und nicht zur Obduktion eingesendet.
Dateianhänge
tot0809.JPG
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
ivel-divel
XS-LEK
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 24. August 2012, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von ivel-divel » Dienstag 10. September 2013, 11:56

:tot: schade das sie es nicht geschafft hat - aber ich finde es immer wieder sehr beeindruckend was du (Curlz) so zustande bringst .. ich lese fast täglich deine News und werde immer wieder neidisch .... ich hab einfach Platz- und Zeitmangel

meiner LEK-Bande hab ich gesagt " alle Scheren hoch :redhermit::redhermit:"
wir drücken weiter alles was wir haben
Viele liebe Grüsse an die LEK-Gemeinde


Susann und die Hauptstadt-Rabauken

:hermitwalk:



---------------------------------------------------


Gibst du auf die kleinen Dinge nicht acht wirst du Grösseres verlieren

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 10. September 2013, 12:40

Danke schön :)

Neid sollte es allerdings nicht hervorrufen! Es gibt nichts zu beneiden. Platz- und Zeitmangel habe ich auch.
Allerdings habe ich auch den Wunsch LEKs nachzuzüchten, und wo ein Wille da ein Weg.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 18. September 2013, 10:01

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
Das trifft auch auf C. violascens zu ;)

Nicht nur die großen vioalscens neigen zu Größenwahn was Schneckenhäuser angeht. Das tut der Nachwuchs auch.

Der Kleine, den ich zu den adulten gesetzt habe, hat sich nun ein neues Haus genommen. Ein viel zu Großes.....
Als Vergleich habe ich sein altes Haus davor gelegt. Der Hygrometer von Hobby als Größenvergleich.

Das gewählte Haus ist recht schwer.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Amber04
XS-LEK
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 21:15

Beitrag von Amber04 » Mittwoch 18. September 2013, 18:33

Na hoffentlich ist der Kleine da mit dem Hausputz bei dem riesigen Eigenheim nicht überfordert - dann zieht er bestimmt wieder aus. Aber C. violascens neigen offensichtlich wirklich zum Größenwahn: ich habe letzten Sonntag bei einer Freundin im Badezimmer Schneckenhäuser als Deko entdeckt, u. a. auch eine große Pleuroploca trapezium. Die habe ich ihr natürlich sofort abgeschwatzt, zu hause ausgekocht und siehe da: kaum im Terrarium und sofort von einem C. violascens bezogen - natürlich viel zu groß! Es hat den ganzen Sonntagabend bei uns im Wohnzimmer fürchterlich gescheppert, aber bis jetzt bleibt er eisern drin! Viele Grüße - Elke

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 18. September 2013, 19:10

*hihi* ja die sind da eisern. Die schleppen die Übergroßen Häuser auch scheppernd, schleifend und mit Mühe durchs Becken! Bloss nicht 'klein' nachgeben ;)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Antworten