Meine ersten beiden EKs

Forum über marine Einsiedlerkrebse: Haltungsberichte über Einsiedlerkrebse: Einsiedlerkrebse-Halter berichten über ihre Erfahrungen & Beobachtungen mit Einsiedlerkrebse. Und alles, was in keine andere Kategorie passt.
Antworten
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Meine ersten beiden EKs

Beitrag von Curlz » Mittwoch 5. Oktober 2011, 13:30

In meinem Meerwasser-Teil leben zwei kleine EKs.

Namenslos (Calcinus laevimanus)
Da diese Art doch recht gross werden kann, ist es noch nicht sicher ob er dauerhaft bei mir bleibt. (Laut Meerwasser-Lexikon bis zu 6 cm. Worauf sich die Daten beziehen weiss ich nicht.)

Namenslos hat eine Hauslänge von ca. 3 cm.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Morbus (Clibanarius tricolor) ist echt ganz klein! Hauslänge ca. 2 cm. DIe Hausöffnunge ca. 0,5 cm.
Er bekommt auf jeden Fall noch 2 Freunde.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Und wie klein Morbus ist, sieht man hier. Das ist mein Frauen-Zeigefinger :)

[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:32

Auf deinen Morbus bin ich schon neidisch. Die bekommt man hier leider so gut wie nie. Oder ich war immer zu spät in den Zooläden.

Scheit aber gut zu funktionieren, mit deinem integrierten Aquarium!
Dann kannst du dich hier in der EK-Ecke ja in Zukunft auch mehr beteiligen. :)
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 5. Oktober 2011, 18:09

Leider weiss man auch bei den EKs nie 'welche' in der nächsten Lieferung kommen.
Als ich Morbus und Namenslos aussuchte, gab es noch einige beider Arten. Und es waren noch viiiiel kleinere da. Da musste man schon seeehr genau gucken.

Dort gab es auch die afrikanischen (Name grad nicht parat) die waren mit Haus nicht mal 1 cm !


Ich werd's versuchen. Viel kann ich noch nicht berichten.

Sie sind aktiv. Bisher immer zu unterschiedlichen Zeiten. Also Morgens, Mittags und Abends zu sehen. Ständig sitzen sie woanders. Haben schon alles erkrabbelt.

Sie wurden in ca. 5 Stunden an das Wasser hier angepasst.
Der Calcinus laevimanus war sofort aktiv.
Der Clibanarius tricolor anfangs nicht. Er sass an einem Stein (dem hellsten und damit gut getarnt) und bewegte sich nur minimal. Vielleicht Häutung - wobei ich kein Exoskelett gefunden habe. Oder einfach nur 'stressbedingt'.
Machte mir schon Sorgen, aber nach 3 Tagen lief er dann doch fleissig rum.

Beide reagieren - wie die LEKs - auf Schatten und ziehen sich ein. Aber längst nicht so panisch und schnell wie einige meiner LEKs. Lassen sich nur wenig von uns stören.

Beide Arten bevorzugen längliche Häuser mit runder Öffnung. Die Turbo-artigen Häuser (z.B. Erdbeer Kreiselschnecke?) wurden angeguckt, aber nur halbherzig.

Interaktionen konnte ich kaum beobchten. Bis auf eimal, als der grössere Calcinus den kleinen Clibanarius vom Korallenast geschubst hat. Das typische "wegschieben mit grosser Schere".
Interaktionen zwischen LEK und EK gar keine.

Beide EK haben so kleine Häuser, da käme selbst mein kleiner LEK nicht mal mit dem kleinsten Laufbein in die Hausöffnung ;)

Flink sind sie.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Donnerstag 6. Oktober 2011, 12:20

Hast du schon mal extra gefüttert? Ich finde es immer ziemlich interessant, wie schnell die merken, wenn man eine Futtertablette oder so etwas hinein wirft. Die EKs scheinen einen sehr guten Geruchssinn zu haben.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 6. Oktober 2011, 13:27

nein noch kein extra Futter, da noch alles voller Algen ist.

Ich habe Krebsfutter - das kann ich ja mal testen.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Donnerstag 6. Oktober 2011, 14:02

Es reicht ganz wenig, nur ein Schnippsel und die werden sich schnell drauf stürzen. ;)
Ich sehe das in meinem Aquarium immer wieder, wenn ich die Fische füttere und ein paar kleine Rest nach unten sinken.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 6. Oktober 2011, 16:13

Das versuche ich mal und werde berichten :)

Vielleicht lassen sich die beiden dabei knipsen.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:59

... ich habe die Strömung unterschätzt. Das Krebsfutter ist unter einen Stein geströmt.

Aber Du hattest Recht! Es dauerte nicht lange, da sass Namenslos unter dem Stein und hielt etwas Rundes fest >> Das Krebsfutter :)
Auf den Fotos erkennt man leider kaum was. Lohnt sich also nicht hochzuladen.

Vorher sass er in dem Stein in einem Loch. Morbus auf der anderen Seite, er krabbelte zwar raus auf den Stein, aber nicht zum Futter.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 12. Oktober 2011, 19:37

Namenslos hat mehrfach das Haus gewechselt. EKs wechseln wohl häufiger die Häuser.
Sie sind sehr aktiv und man sieht sie schon recht oft, auch wenn sie sich gut verstecken können ;)

hier noch mal ein Bild um zu zeigen wie klein Morbus ist. (Rechts ist eine Nauplie zu erkennen)
[ externes Bild ]

Wer die kleinen Seesternchen Asteria (Gänsefuss Seesterne) kennt, kann erkennen wie klein Morbus ist:
[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 21. November 2011, 12:37

Ein paar weitere Impressionen meiner 4 EKs.

Morbus, Flotsam und Jetsam (Clibanarius tricolor)
Nahema (Calcinus laevimanus)

Morbus im ersten Haus:
[ externes Bild ]


Auch sie klettern viel und gerne und kommen überall hin!
[ externes Bild ]


beide wollten klettern. Kein Platz für beide, also machte es "Plumps":
[ externes Bild ]


Nahema in meinem Lieblingshaus:
[ externes Bild ]


In meinem Lieblingshaus:
[ externes Bild ]


Einblicke ins Meer:
[ externes Bild ]


Jetsam in seinem mittlerweile 4. Haus. Er ist der kleinste. Das haus ist ca. 1 cm lang.
[ externes Bild ]


und wieder in einem neuen Haus. Morbus?
[ externes Bild ]


Neues Haus, Morbus? Flotsam? ich habe keine Ahnung ;)
[ externes Bild ]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Antworten