Tot oder Häutung?

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Antworten
Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Tot oder Häutung?

Beitrag von Frostbrot » Dienstag 29. Mai 2018, 16:02

Hallo Leute:)

Meine 3 LEK´s sind vor ca. 2 Monaten in ihr neues Terrarium eingezogen.
Anfangs sah ich sie noch öfters abends rumkrabbeln, jedoch tut sich seit circa 3-4 Wochen rein garnichts mehr im Terra.
Ich kann mir nicht vorstellen dass sich alle 3 Krebse gleichzeitig häuten, selbst in der Nacht kommt keiner raus.
Temperatur: 20- 25 grad, Luftfeuchtigkeit: 68- 90 %.

Sollte ich vielleicht nachsehen was los ist?

Danke und LG:):hermitwalk:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 29. Mai 2018, 17:26

Wenn Du Dich ein wenig hier einliest, wirst Du einige genau solcher Beiträge und Fragen finden...

Die LEKs müssen sich anfangs erst regerieren, an die neue Umgebung anpassen und erholen. Vom Absammeln am Strand, über Groß- und Einzelhändler bis in unsere Terras kostet Kraft und Energie. Viele LEKs sterben. Die anderen brauchen Zeit, gutes Futter uns Ruhe.

Viele konnten auf dieser Reise nicht Häuten und müssen das Nachholen. Und ja, es kann sein, dass alle gleichzeitig Häuten, bzw. sich aklimatisieren.

Daher ist es normal, dass man seine Tiere erst mal lange Zeit nicht sieht. Je nach Größe kann das auch Monate dauern!

Ja und es kann sein, dass sie auch alle 3 tot sind. Keine Seltenheit, wegen oben beschriebener Strapazen.

Nur eins dennoch nie machen: Rumbudddeln und Suchen! Nachher störst Du sie bei der Häutung und das kann - wenn es ganz schlecht läuft - Todesfolgen haben.


Also Geduld haben. Das muss man auf jeden Fall haben, bei diesen Pfleglingen. Immer.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 29. Mai 2018, 17:26

Wenn Du Dich ein wenig hier einliest, wirst Du einige genau solcher Beiträge und Fragen finden...

Die LEKs müssen sich anfangs erst regerieren, an die neue Umgebung anpassen und erholen. Vom Absammeln am Strand, über Groß- und Einzelhändler bis in unsere Terras kostet Kraft und Energie. Viele LEKs sterben. Die anderen brauchen Zeit, gutes Futter uns Ruhe.

Viele konnten auf dieser Reise nicht Häuten und müssen das Nachholen. Und ja, es kann sein, dass alle gleichzeitig Häuten, bzw. sich aklimatisieren.

Daher ist es normal, dass man seine Tiere erst mal lange Zeit nicht sieht. Je nach Größe kann das auch Monate dauern!

Ja und es kann sein, dass sie auch alle 3 tot sind. Keine Seltenheit, wegen oben beschriebener Strapazen.

Nur eins dennoch nie machen: Rumbudddeln und Suchen! Nachher störst Du sie bei der Häutung und das kann - wenn es ganz schlecht läuft - Todesfolgen haben.


Also Geduld haben. Das muss man auf jeden Fall haben, bei diesen Pfleglingen. Immer.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Beitrag von Frostbrot » Dienstag 29. Mai 2018, 17:29

Achso ähm ich hatte vergessen zu sagen dass ich die Krebse schon seit 1 1/2 Jahren besitze sie haben nur ein neues Terra bekommen:hermit:

Tut mir leid hatte ich vergessen zu sagen, sie sind eigentlich relativ stressfrei.

Danke trotzdem und LG:hermitsit:

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 29. Mai 2018, 17:32

Die LEKs haben eine lange anstrengende mitunter tödliche Reise hinter sich. Vom Absammeln am Strand / in ihrer Heimat über Groß- und Einzelhändler bis in unsere Terras ist ein strapaziöser Weg.

Deine Pfleglinge brauche nun Ruhe und müssen neue Energie schöpfen. Und sich von der Strapaze erholen.
Auf der Reise können sie nicht häuten. Haben keine Optionen sich einzubuddeln oder neue Häuser zu nehmen.
Daher kann es sehr wohl sein, dass alle gleichzeigt Häuten!

Auf jeden Fall in Ruhe lassen. Nie Rumbuddeln oder Suchen. Um sie nicht bei einer Häutung zu stören, denn dass kann - wenn es schlecht läuft - Todesfolgen haben.

Geduld, gutes Essen, optimales Klima (20°C - 25°C sind auf Dauer zu kalt!). Bis 28°C solltest Du zwischendurch schon gehen! (mind 21-22°c und bis max 28-30°C)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 29. Mai 2018, 17:39

Dann kann es am neuen Terra liegen.
Wurde es lang genug eingefahren? Es dauert bis sich ein Klima eingefahren hat. Anfangs schwankt es noch.
An ein neues Klima müssen sich LEKs erst anpassen. Das geht nicht so schnell. Und das kostet Kraft. Dann kann es also gut sein, dass sie sich 'ausruhen'

20-25°C sind auf Dauer zu wenig!
Mind. 21-22°C (nachts) und max. 28-30°C tagsüber sollten es schon sein.
Ich selber habe tagsüber 26-28°C je nach Jahreszeit in den Terras.

Meiner Erfahrung nach, liegt es am Klima und vor allem auch am Klima draussen. Aktuell ist Hitzewelle und Gewitter angesagt. Da sind meine LEKs immer sehr aktiv. Und zu "Brutzeit".

Nachts sind sie auch so viel unterwegs. Allerdings wirklich nur dann, wenn niemand mehr in der Bude rumschleicht.
Vermutlich siehst Du sie einfach nur nicht.

Oder aber sie fühlen sich nicht sicher....
Oder aber sie Häuten. Das kann, wie geschrieben, Monate dauern je nach Größe
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Dienstag 29. Mai 2018, 17:39

Dann kann es am neuen Terra liegen.
Wurde es lang genug eingefahren? Es dauert bis sich ein Klima eingefahren hat. Anfangs schwankt es noch.
An ein neues Klima müssen sich LEKs erst anpassen. Das geht nicht so schnell. Und das kostet Kraft. Dann kann es also gut sein, dass sie sich 'ausruhen'

20-25°C sind auch Dauer zu wenig!
Mind. 21-22°C (nachts) und max. 28-30°C tagsüber sollten es schon sein.
Ich selber habe tagsüber 26-28°C je nach Jahreszeit in den Terras.

Meiner Erfahrung nach, liegt es am Klima und vor allem auch am Klima draussen. Aktuell ist Hitzewelle und Gewitter angesagt. Da sind meine LEKs immer sehr aktiv. Und zu "Brutzeit".

Nachts sind sie auch so viel unterwegs. Allerdings wirklich nur dann, wenn niemand mehr in der Bude rumschleicht.
Vermutlich siehst Du sie einfach nur nicht.

Oder aber sie fühlen sich nicht sicher....
Oder aber sie Häuten. Das kann, wie geschrieben, Monate dauern je nach Größe
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Frostbrot
LEK-Larve Z2
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 19:55

Beitrag von Frostbrot » Dienstag 29. Mai 2018, 17:43

Ok dann werde ich wohl doch die Halogen Sun mini wieder einsetzen.

Danke für die Hilfe:)

LG

Antworten