LEK sehr passiv und halb verbuddeld...

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Antworten
Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

LEK sehr passiv und halb verbuddeld...

Beitrag von benkolo » Samstag 15. April 2017, 07:42

Hallo zusammen....
habe seit einer woche LEK rugosos.
Als wir Samstag auf einer Messe waren haben die Kids die Krebse entdeckt und so lange gebettelt bis wir 3 mitgenommen haben.

Anfangs habe ich die 3 in ein altes kleines Aquarium, seit vorgestern ist das neue terrarium fertig.
Hier ist Kokoshumus und Sand eingesetzt.
nun verstecken sich die 3 die ganze zeit unter dem moos.
seit einem tag sind sie da genau an der gleichen stelle.

ist das normal?
hab mal paar bilder angehängt.
Gruss Benni
Dateianhänge
IMG_3882.jpg
IMG_3881.jpg

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Samstag 15. April 2017, 17:19

Hallo Benni und willkommen im Forum!

Ja, das ist völlig normal. Meist erkunden die Tiere für ein paar Stunden die neue Umgebung und dann verstecken sie sich für Tage oder auch Wochen, um den Stress zu verkraften. Am besten lasst ihr sie in Ruhe und wartet ab.

Wobei ich leider sagen muss, dass das Terrarium nicht besonders für LEK geeignet scheint. Vor allem, weil es oben offen ist. Da wird sicher nicht die Temperatur und Luftfeuchte erreicht, welche die Tiere benötigen. LEKs klettern auch gerne und ich habe da starke Bedenken, dass sie nicht aus dem Becken heraus kommen.

Dann ist der Boden (Erdteil) vermutlich viel zu niedrig. Der sollte am besten 15 cm oder mehr betragen.

Die Wasserschale(n) sind auch zu niedrig. Die Tiere müssen da einmal komplett unter tauen können. Sind das zwei? Ich kann nur in einer eine Wasserspiegelung erkennen. Es sollte immer Süßwasser und Meerwasser angeboten werden.

Wirkliche Verstecke kann ich auch nicht erkennen. Die Tiere brauchen Höhlen aus Ästen oder Kork oder zumindest einen Humusteil in den sie Höhlen graben können.

Zur allgemeinen Haltung haben wir einen zusammenfassenden Beitrag:
Steckbrief: Landeinsiedlerkrebs

Und auch, wenn es schon etwas zu spät scheint, empfehle ich noch den hier:
Vor der Anschaffung

Und wenn es noch umfangreicher sein soll, dann mein
pdf zur Haltung von Landeinsiedlern

Wenn dann noch Fragen offen sind, stell sie ruhig. Wir wollen schließlich alle, das es den Tieren so gut wie möglich geht.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

Beitrag von benkolo » Samstag 15. April 2017, 18:09

Hallo,
danke für die Infos!

also habe salz und süsswasser in den schalen. der kokoshumus ist ca. 10-12cm tief. Für die luftfeuchtigkeit sorgt ein ultraschall nebler. am holz sind 20cm hoch plexiglasscheiben befestigt, somit kommen die krebse nicht raus.
geplant ist ein 2. stockwerk. somit wird mehr platz, versteckmöglichkeiten usw geschaffen.

bin mal gespannt wann die tierchen munterer werden.....

gruss benni

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Samstag 15. April 2017, 21:00

benkolo hat geschrieben:am holz sind 20cm hoch plexiglasscheiben befestigt, somit kommen die krebse nicht raus.
Doch, das schaffen die! Ich habe schon welche an Plexiglas hochklettern sehen und wenn sie in den Ecken eine kleine Fuge oder etwas Kleber finden, dann kommen sie da noch besser hoch.

Was den Nebler betrifft, der ist wohl kaum immer an. Also zieht die Luftfeuchte ganz schnell aus dem Becken raus, ebenso wie die Temperatur.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 20. April 2017, 09:32

also ich halte das Terrarium für gänzlich ungeeignet!

Wärme und Luftfeuchtigkeit steigen nach oben und da keine Decke vorhanden ist, verfliegt beides. Das Terrarium sollte oben geschlossen sein, ohne jedoch die Luftzirkulation zu verhindern. (Lüftungsgitter sind nötig)

Meiner Erfahrung nach, ist es darin nicht wirklich möglich konstant hohe Luftfeuchtigkeit (min. 70% besser höher).
Die Temperaturen müssen tagsüber bei min. 26°C und max. 30°C und nachts niedriger, aber bei min. 21°C liegen.

Mit Temperatur und Luftfeuchtigkeit-Schwankungen kommen die Tiere gar nicht gut klar. Da sie sich den Parametern anpassen müssen. Das kostet Energie.


Wie Dany schon schrieb, können sie auch am Plexiglas klettern. Ebenso wie an den dünnsten Silikonnähten, Kabeln und Pflanzenblättern!

Ansonsten hat Dany alles weitere schon erwähnt.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

Beitrag von benkolo » Donnerstag 20. April 2017, 20:57

Sooo

hab da mal bissi weitergebaut.....

Keramikstrahler aktiv, Nebler aktiv....

demnächst gibs neue infos.

gruss benni
Dateianhänge
IMG_3908.jpg

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 24. April 2017, 14:45

Ist das Holz versiegelt? Ich frage, weil unbehandeltes Holz sich aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit verziehen und oder aufquellen kann.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

Beitrag von benkolo » Montag 24. April 2017, 14:47

Hi,
jo mit epoxid versiegelt....

Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

Beitrag von benkolo » Montag 24. April 2017, 14:53

Da sitzen se nun.... 😂
Dateianhänge
IMG_3935.jpg
IMG_3945.jpg

Benutzeravatar
benkolo
LEK-Larve Z2
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 14. April 2017, 08:33

Beitrag von benkolo » Samstag 29. April 2017, 15:00

Soooo,
das ist mittlerweile aus dem ehemaligen Kasten geworden 😂

Denke es sollte nun an nichts mangeln....
Dateianhänge
IMG_3973.jpg
IMG_3977.jpg
IMG_3974.jpg

Antworten