Mitten im Leben - Motte der C. compressus

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Benutzeravatar
Jake LaMotta
Megalopa
Beiträge: 234
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 10:35
Wohnort: Trier

Beitrag von Jake LaMotta » Mittwoch 14. November 2012, 11:41

Das hat ja echt lange gedauert. Mädchen eben ;-). Vielen lieben Dank für das Update. Freue mich dass es der Dame gut geht! Liebe Grüße ;-)

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 21. April 2013, 12:27

Leider kann ich die Geschichte von der kleinen süssen Motte nicht weitererzählen.

Jake, es tut mir leid. Motte lebt nicht mehr. Sie hat die erste Häutung bei mir nicht geschafft.


Der Frühlingsputz stand ins Haus. 3/4 der Erde wurde ausgetauscht. Deswegen habe ich die Aktion genutzt um nach 3 Jahren eine neue Inventur machen zu können.
Ein Haus fand ich nicht. Auch nicht in der Nähe. Die Exosklelett-Teile waren auf einen kleineren Bereich verteilt.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Amber04
XS-LEK
Beiträge: 464
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 21:15

Beitrag von Amber04 » Sonntag 21. April 2013, 20:47

Hallo Curlz und hallo auch Jake, um die kleine Motte tut es mir wirklich sehr leid, aber so etwas passiert. Curlz, tauschst du wirklich 3/4 des Bodengrundes aus, und machst du das, wennn du dir sicher bist, das keine LEK´s vergraben sind? Ich habe heute auch "Frühjahrputz" bei meinen LEK´s gemacht, aber ich habe höchstens 3 cm Bodengrund und Sand abgetragen. Sand habe ich entsprechend aufgefüllt (sieht wieder mal für kurze Zeit schön weiß aus) und Waldboden habe ich auch nachgefüllt, wobei ich beim vorsichtigen Reindrücken schon mehrere tiefe Löcher im Boden gespürt habe, die vorher nicht ersichtlich waren. Ich habe jetzt schon ein wenig Angst, dass ich dort unterirdisch irgend jemanden in Bedrängnis gebracht habe, aber ich hoffe das Beste. Schönen Sonntag abend noch und viele Grüße - Elke.

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Sonntag 21. April 2013, 23:14

Danke, Elke. Das passiert, nur bin ich traurig weil es eben Motte getroffen hat. Aus mir unersichtlichen Gründen. *seufz*


(Dafür ist allerdings ein vor über 2 Jahren für tot erklärter rugosus aufgetaucht....)


Off topic:
Normalerweise 'fege' ich den Bodengrund (Humus und Sand) mit einem Pinsel alle paar Monate ab. Um Kot und die trockenen Erdklümpchen zu entfernen. (Das sind dann auch immer meist so 2-3 cm )

Der letzte große Bodengrundwechsel ist im Juni 2010 gewesen. Seit dem immer nur bisschen neu drauf gefüllt. Da jedoch einige Häuser arg stumpf sind, wollte ich die Erde mit Kalk 'aufputschen'. Das kann ich nur schlecht in den Terrarien. Also habe ich beschlossen soviel wie möglich zu tauschen und dabei auch zu zählen.
Ja die Gefahr, jemanden bei der Häutung zu stören ist groß. Wenn man jedoch vorsichtig drumherum pinselt, wie ein Archäologe, dann geht es. Sobald ich sehe, dass jemand Häutet, wird er, falls nötig, mitsamt Erde vorsichtig genommen und an eine bereits fertige Stelle plaziert. Oder er bleibt da.
Ich arbeite immer von einer zur anderen Seite. Sobald am Anfang genug Platz und sauber ist, wird da schon mal neue Erde reingegeben.

Bisher hatte ich Glück. Mit Vorsicht und Ruhe geht das alles.

Und bis auf die Exoskelett-Teile von Motte habe ich nichts weiter gefunden
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Jake LaMotta
Megalopa
Beiträge: 234
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 10:35
Wohnort: Trier

Beitrag von Jake LaMotta » Sonntag 21. April 2013, 23:49

Hallo Curlz, das ist allerdings sehr schade. :( aber leider passiert das ab und an. War bei den anderen Comressus ja auch so. Danke, wenn auch für eine nicht so erfreuliche Nachricht. Liebe Grüße.

Gesperrt