Vorstellung als Neuer ;)

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Antworten
sometsu
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 5. Januar 2021, 10:41
Landeinsiedler in Pflege: 12

Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von sometsu »

Hallo Zusammen,

Wir haben verschiedene LEKs (Erdbeer, Rugosus und Brevis) seit Ende August, hatten diese im Internet bestellt. Nachdem ich gelesen hatte wie einfach und problemlos die Haltung wäre, hatte ich die kleinen Kerle für unser 60x30x30 Terra bestellt. Schnell wurde mir aber klar, das die kleinen doch einige Anforderungen haben 😅🙈 Mittlerweile sind sie in ein 80x50x80 (LxBxH) Terra umgezogen, haben eine Regenanlage, Thermostat etc... die Beleuchtung wird noch richtig eingerichtet, da habe ich nochmal LED-Lampen für eine Top-Beleuchtung geordert. Insgesamt tummeln sich 10 Tiere im Terra, einer der Erdbeerkrebschen ist leider am Anfang direkt nach ca. 1 Woche verstorben, denke PPS. Ansonsten kann ich bis jetzt keine Verluste beklagen. Ein großer Brevi hatte sich am Anfang an der Oberfläche gehäutet, das sah aus als hinge der Krebs tot aus dem Haus, war aber nur die komplette "Haut". Wie bei den meisten sieht man von den 10 Tieren meist nur so 4-5 an der Oberfläche. Ich freu mich hier auf Tipps und Anregungen.
Aktuell herrschen folgende Bedingungen, ist das in Ordnung so?
Tagsüber: 27°-28°
Nachts: 23°-24°
70%-80% Luftfeuchtigkeit
20200826_104330.jpg
20200826_104407.jpg
20210101_154103.jpg
20200825_140144.jpg
IMG-20200825-WA0019.jpg
20210105_125809.jpg
Benutzeravatar
Krabbenmama
LEK-Larve Z1
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 10:45
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 C. brevimanus , 3 C. clypeatus, 3 C. violascens
Geschlecht:

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von Krabbenmama »

Herzlich willkommen im Forum!
Ich bin seit vier Jahren auch stolzer Besitzer dieser coolen Krabbler und habe mir auch mit der Zeit immer größere Terrarien zugelegt. Dass du dir ein größeres zugelegt hast, ist genau die richtige Entscheidung gewesen! Aber sei gewarnt: wenn dir im Laufe der Zeit deine Krebse immer mehr ans Herz wachsen, dann wird auch der Drang, dir ein noch größeres Terra zuzulegen, immer größer :daumen2:
Jetzt mal zu deinem Terrarium: Ich finde es wirklich schön eingerichtet und auch die Werte passen soweit :-)
Wieviel cm Bodengrund hast du ungefähr? Auf den Fotos ist es leider nicht zu sehen... Wie du bestimmt schon recherchiert hast, brauchst du minimum 10cm, mehr ist immer besser! Du kannst den Bodengrund auch nach hinten hin höher werden lassen... so bietest du deinen Kerlchen genügend Möglichkeiten, dass sie sich für die Häutungen tiefer vergraben können und nicht von ihren Kumpels gestört werden :hermitwalk:
Ansonsten könnte deine Salzwasserschale ruhig höher ausfallen. Am besten ist ein kleines “Becken“, sodass auch deine großen LEKs richtig baden können. Damit alle rein und raus können, kannst du ja z.B. das Becken tiefer setzen und Ausstiegshilfen für die Kleinen schaffen...

Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit deinen Krebsen!

Viele Grüße Krabbenmama
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 215
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus, C.lila
Geschlecht:

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von Lyshalia »

Hallo und Willkommen im Forum,

dein Terrarium ist schön eingerichtet, viele Klettermöglichkeiten, das lieben sie.
Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind auch gut, 10 Tiere sind bei der Größe aber schon am oberen Limit, ich persönlich finde es schon zu viel.
Das sich ein LEK oberirdisch häutet ist ein Warnzeichen dafür das er kein geeignetes Versteck gefunden hat, das darf nicht sein! Der Bodengrund muss mind. die doppelte Höhe deines größten Krebses haben damit sie sich sicher drin verbuddeln können.
Das ein neuer Krebs kurz nach der Ankunft stirbt kommt leider oft vor, wenn sie die Anfangszeit überstehen ist meistens alles gut. Das beste ist bei einem guten Händler zu kaufen (nach Erfahrungen kann man hier ja immer fragen) und sie nach der Ankunft völlig in Ruhe zu lassen.
Ich wünsche dir viel Freude mit deinen neuen Mitbewohnern.
Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 788
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,2Rugosus
Geschlecht:

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von Ciscus »

Erstmal herzlich Willkommen und schön das es dich hier her verschlagen hat.
Das Terrarium sieht klasse aus und gefällt mir echt gut .
Man sieht das du Tips und Tricks die hier zu finden sind umgesetzt hast.
Klar sind 10 Tiere auf der Fläche viel,aber einige sind laut Foto ja noch recht klein und so schnell wachsen sie ja auch nicht.
Viel Spass mit den Rackern.
sometsu
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 5. Januar 2021, 10:41
Landeinsiedler in Pflege: 12

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von sometsu »

Danke für das nette Feedback :) ja der Boden ist eigtl hoch genug, ca. 10cm, nach hinten an einer Stelle auch höher - aber vlt schütte ich wirklich nochmal was auf. Das mit dem Wasserbecken stimmt, habe da ja schon diverse Becken hier im Forum gesehen - werd ich mal angehen. Jetzt kommt am Wochenende erstmal die Beleuchtung dran :) aber für ein größeres Terra ist hier eigtl kein Platz 🙈😅
sometsu
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 5. Januar 2021, 10:41
Landeinsiedler in Pflege: 12

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von sometsu »

Ach und noch eine Frage, ist es okay für die Regenanlage destilliertes Wasser zu nehmen? Die sprüht maximal 2 mal am Tag. Mit normalem Wasser sind die Scheiben halt schnell dreckig/trüb/verkalkt...
Zuletzt geändert von sometsu am Mittwoch 6. Januar 2021, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Krabbenmama
LEK-Larve Z1
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 10:45
Landeinsiedler in Pflege: 11
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 5 C. brevimanus , 3 C. clypeatus, 3 C. violascens
Geschlecht:

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von Krabbenmama »

Ehrlich gesagt, hat destilliertes Wasser meiner Meinung nach nix im Terrarium zu suchen, da die Tiere das Wasser ja u. U. auch Trinken... da fehlen dann einfach die Mineralien...
Das mit den Kalkflecken ist natürlich nicht so schön, aber das lässt sich ja mit bisschen Essig im Wischwasser leicht entfernen, oder?
Ich weiß nicht, was die anderen sagen, ob man das Wasser vielleicht durch so einen Brita-Filter laufen lassen könnte? Dann ist das Wasser auf alle Fälle trinkbar, aber eben kalkärmer... :holmes:
Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 215
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus, C.lila
Geschlecht:

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von Lyshalia »

Das sehe ich genauso, destilliertes Wasser hat bei keinen Lebewesen etwas zu suchen. Das die Beregnungsanlage dadurch verkalkt kann ich mir nicht vorstellen, das Wasser wird da ja nicht erwärmt und es fällt kein Kalk aus.
Die Idee mit dem Filter ist prima, vielleicht hilft es ja gegen die Schönheitsflecken, du kannst ja mal berichten.
sometsu
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 5. Januar 2021, 10:41
Landeinsiedler in Pflege: 12

Re: Vorstellung als Neuer ;)

Beitrag von sometsu »

Okay, ich lese dazu halt immer unterschiedliche Meinungen, deswegen beschäftigt mich das. Viele sind auch der Meinung, das es eben nicht schaden würde und das nur ein hartnäckiges Gerücht ist. Eine andere Möglichkeit wäre wohl Osmose-Wasser. Ich denke ich werd aber mal testen wie das mit "normalem" Leitungswasser ist mit der Verschmutzung.
Antworten