Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Allgemeines Landeinsiedlerkrebse Forum: Was in keine andere Kategorie passt.
Antworten
FabKrab
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 22. November 2018, 20:49

Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von FabKrab » Donnerstag 22. November 2018, 21:02

Hallo,
Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.
Welche Art könnt ihr mir zum Anfang empfehlen?
Die Art sollte nicht zu groß sein und sie sollte auch nicht zu hohe Ansprüche haben.

Ich habe auf einer Seite gesehen, dass man dort Krebse kaufen kann. Dort steht aber nur Coenobita spec..
Soweit ich weiß heißt das übersetzt : Landeinsiedlerkrebsspezies , da habe ich mich gefragt was es für eine ist.
Auf der selben Seite gibt es auch ein Starter Set, welches ein 50x25x30 Terrarium (extra für Krebse) beinhaltet.
Weil ich oft gelesen habe, dass Arten ,die um die 8cm werden, mindestens 60x30x30 brauchen. Deswegen dachte ich dort könnte man 3 Coenobita rugosus und ein etwas größeren hineinsetzen (z.B. Coenobita clypeatus).

Übrigens die Seite überdieich die ganze Zeit Rede ist InterAquaristik.

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von Ines79 » Freitag 23. November 2018, 08:10

Guten Morgen FabKrab,
als erstes erst einmal Herzlich Willkommen hier im Lek-Forum. Hier findest sehr viel Interssantes zum Thema Lek Haltung. Am besten siehst Du dich hier mal genauer um.
Nun zu deinen Fragen. Als anfänger empfehle ich Dir auf jeden fall Rugosus oder/und Clypeatus. Comrepressus würde auch gehen nur kommt man diese art nicht so gut ran.

Zum Thema Spec. von Interaquraristik, dies bedeutet die Art ist nicht bestimmt und das heisst es können alle führenden Arten die Sie haben sein. In deinem falle ist der 5 er spec. also eher ungeignet, da Du nicht weisst was Du bekommst und Perlatus, Violascens, Brevimanus werden sehr groß. Clypeatus und Compressus führen Interaquaristik nicht, bestellst du die angegebenen Clypeatus bekommst Du Brevimanus oder Violascens. Nichtsdestrotrotz habe ich nur gute Erfahrungen mit Interaquaristik gemacht. Alle meine Tiere sind sehr Fidel.

Was man aber zu diesen Temperaturen noch erwähnen sollte, ist dass es besser wäre bis zum Frühling zu warten, da es bereits nachts sehr kalt wird und die Tiere beim transport sterben könnten, hinzu kommt der Stress für die Lek´s. Im Winter würde oich somit nicht bestellen bzw wenn dann nur wenn man Sie persönlich abholen könnte und Ihnnen die Lange Transportkälte zu ersparen.

Zur größe des Terras kann ich nur sagen je Größer desto besser. Ein 60 cm Terra würde ich nicht nehmen, sondern minimum 80/40/40 besser natürlich 100/50/50 oder sogar 120/50/50. Na oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Außerdem wenn das Terratium größer ist kann man dann auch erweitern wenn man mehr Tiere plant. ( Aus erfahrung aus FB Gruppen oder auch hier im Forum) kommen bei fast jeden nach und nach mehr Tiere zusammen, hat man dann nur ein 60 cm Terrraium muss man schnell eh wieder erweitern, von daher würde ich, wenn gegeben, gleich ein größeres Terrarium einrichten.
Lg Ines79

:wave:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von Dany » Freitag 23. November 2018, 10:02

Hallo FabKrab! Willkommen im Forum.

Ines79 hat ja schon die Fragen beantwortet.

Wenn du dich hier umschaust, findest du sicher noch viele weitere hilfreiche Informationen.
Im Lexikon stehen viele Begriffe erklärt und auch so ziemlich alles wichtige über die einzelnen Arten sowie die Haltung im Terrarium.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

FabKrab
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 22. November 2018, 20:49

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von FabKrab » Freitag 23. November 2018, 16:37

Danke
Ok ich dachte weil die rugosus klein sind brauchen sie nicht so viel Platz.
Könnte ich denn 3 rugosus und ein anderes Tier z.B. clypeatus?
Könnte ich auch Coenobita perlatus dazu setzen?

Benutzeravatar
Ines79
XS-LEK
Beiträge: 315
Registriert: Samstag 5. März 2016, 19:35
Wohnort: Hemsbach
Landeinsiedler in Pflege: 30
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: Perlatus, Clypeatus, Compressus, Rugosus, Cavipes, Violascens, Brevimanus

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von Ines79 » Freitag 23. November 2018, 17:34

Huhu FabKrab,
normalerweise sagt man pauschal das man min. 3 einer Art nehmen sollte da Lek´s Gruppentiere sind und mehr einer Art dann auch besser ist. Ich würde dann eher 4 einer Art nehmen. C. Perlatus sind für anfänger weniger geiegnet da diese Art viel empfindlicher in sämtlichen Parametern reagieren, als alle anderen Arten. Außerdem wird der Perlatus deutlich größer als Rugosus oder Clypeatus.
Lg Ines79

:wave:

FabKrab
LEK-Ei
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 22. November 2018, 20:49

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von FabKrab » Samstag 24. November 2018, 11:32

Ok.
Ich habe jetzt auch die Überlegung wo ich ein 80x40x50 Terrarium hinstellen könnte. Das müsste ja reichen für 4-5 rugosus.
Später könnten, denke ich mal, ja noch andere LEK oder rugosus rein.

Benutzeravatar
Lyshalia
Megalopa
Beiträge: 117
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 09:37
Wohnort: Bremen
Landeinsiedler in Pflege: 6
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C.clypeatus, C.brevimanus, C.perlatus
Geschlecht:

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von Lyshalia » Samstag 24. November 2018, 13:39

Moin,
ich würde dir zum Anfang C. rugosus empfehlen. Eventuell auch C. compressus. Beide Arten werden nicht so gross und sind teilweise auch tagsüber aktiv. Allerdings werden sie auch nicht so alt wie die anderen Arten.
Versuch am besten LEKs zu bekommen, die ungefähr gleich gross sind. Gemeinsame Größe ist denen wichtig, dann kuscheln sie auch gemeinsam, da ist den Krabblern die Spezies völlig schnuppe. :D

Benutzeravatar
Ciscus
S-LEK
Beiträge: 700
Registriert: Dienstag 23. Juni 2009, 09:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Landeinsiedler in Pflege: 9
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: 4 Clypeatus ,3 Violascens ,1 Brevimanus,1 Rugosus
Geschlecht:

Re: Landeinsiedlerkrebse für Anfänger

Beitrag von Ciscus » Samstag 24. November 2018, 23:39

Erstmal Hallo und herzlich Willkommen.
Ehrlich gesagt würde ich C.Clypeatus empfehlen,da sie robuster scheinen als andere Arten.
Auch verzeihen sie Anfängerfehler in den Haltungsparametern eher.
Bei der von dir genannten Terrariumgröße würde ich nicht mehr als 5 Tiere einsetzen,da du ja noch jede Menge Einrichtung unterbringen mußt.

Antworten