LEKs anlocken

Haltungsberichte über Landeinsiedlerkrebse: Landeinsiedlerkrebs-Halter berichten über ihre Erfahrungen & Beobachtungen mit Landeinsiedlerkrebse.
Antworten
Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

LEKs anlocken

Beitrag von Curlz » Freitag 21. September 2012, 09:14

Eben habe ich ein erstaunliches Video gesehen, zumindest finde ich es erstaunlich! :eek:
Ein C. compressus lässt sich durch Fingerbewegungen anlocken. Und laut Aussage der Pflegerin macht er das immer.

How to call a hermit crab over to you

Es soll laut Aussage mit compressus am besten klappen. Wenn ich da aber an 3 meiner 4 denke, die immer Weltrekorde im Rückwärtssprinten hinlegen wenn ich mich näher oder sie nur nen Schatten sehen...

Das werde ich auf jeden Fall mal versuchen. Ein paar neugierige LEKs hab ich ja.
Also diesmal heisst es "DO TRY THIS AT HOME" ;)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Moony
Megalopa
Beiträge: 229
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 16:16
Wohnort: Bamberg

Beitrag von Moony » Freitag 21. September 2012, 09:37

Huhu,

wirklich interissant ^^ ich seh uns Alle heute abend vorm Terra hängen und komische Fingerbewegungen machen und die Krebschen denken sich wahrscheinlich .....guckt euch die mal an .

Grüßla

Benutzeravatar
Nobbinase
M-LEK
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 13:54
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitrag von Nobbinase » Freitag 21. September 2012, 12:34

Nettes Video ....
Aber ich denke, das ist eine Charaktersache.
Bisher konnte ich keinen einzigen meiner Leks locken.

Nobbi
Die voluminöse Expansion subterraner Agrarprodukte steht in
reziproker Relation zur geistigen Kapazität des Erzeugers.:schaf:

Benutzeravatar
ivel-divel
XS-LEK
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 24. August 2012, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von ivel-divel » Freitag 21. September 2012, 16:34

hallöle -
also bei meinen klappts leider nicht, die haben einen sehr starken Rückwärtsturbo (zumindest zwei von ihnen) ....

:hermitwalk:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Freitag 21. September 2012, 19:02

So wie der LEK in die Kamera schaut, vermute ich eher, dass ihn das blinkende Licht davon angelockt hat. ;) Es könnte neben den Fingern noch zig Erklärungen geben, die man nicht sieht oder hört.
Leider hört man keinen Sound, das wäre auch interessant. Ich habe neulich, als ich bei meinem kleinsten Brevi das Geschlecht bestimmen wollte, versucht einen Zirpton nachzumachen und da kam sie tatsächlich ganz rasch aus ihrem Haus hervor.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Freitag 21. September 2012, 19:04

Meine kriegen sooo oft die Kamera samt blinkendem Licht vorgehalten.... sie treten die Flucht nach hinten an. Naja bei der Kamera nicht so oft.

Es wurde aber gesagt, dass das reporduzierbar wäre. Ein anderer LEK Pfleger kann einen seiner LEKs auch immer anlocken.


Find's trotzdem lustig :)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Timoli
LEK-Larve Z3
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 14. April 2012, 12:44
Wohnort: Lippstadt , Ebbinghausen

Beitrag von Timoli » Dienstag 25. September 2012, 17:30

Hi!
bei einem meiner Clypeatus hat das funktioniert der ist aber schon beim
kauf so zahm gewesen.

Gruß Timo

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Mittwoch 26. September 2012, 13:23

Nachdem ich das Video und den Artikel dazu entdeckte hatte, habe ich es auch versucht.

Immer wenn einer rumkrabbelte hab ich mit den Fingern "gefühlert". Und bei einem rugosus und bei zwei compressus klappte es tatsächlich. Kann aber auch nur Zufalls-Treffer gewesen sein.

Meine clypeatus hat es nicht interessiert. Absolut Null Reaktion.

ch versuche es weiter - auch wenn es mit meinen Gischt Fingern anstrengend ist ;)
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
mcRebe
LEK-Larve Z2
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 11:58
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von mcRebe » Freitag 20. Februar 2015, 16:55

huhu! da ich das ein sehr interessantes thema finde (besonders um bisschen sozial mit den krabblern agieren zu können), ktam ich den ma aus der versenkung wieder raus. ;)

also ich hab jetzt seit etwa 5 jahren 3-4 crabbis im durchschnitt. ich glaube 2 von denen au schon seit anfang an... bin mir aber nicht sicher wg. haustausch/häuten un so. jedenfalls wurde einer der beiden immer zahmer mit der zeit. schläft draussen und freut sich eigentlich immer wenn ich frisches futter reinlege. also nach wenigen minuten inspiziert er die beute. ;)

seit wenigen tagen kann ich sogar mit den zeigefinger vor seiner schere rumspielen. sozusagen "streicheln". erst kriecht er größtenteils in sein haus, kommt aber sobald ich vorsichtig streichle heraus und tastet meinen finger ab. er versucht dann sogar darauf zu klettern aber da er recht groß geworden ist und dementsprechend starke scheren hat, lass ich ihn aus vorsicht nicht.
mittlerweile kann ich die crabby sogar direkt aus der hand füttern, also er nimmt es sich weg und frisst es dann in sicherer entfernung. meist aber mit den kopf zu mir, sodass er sieht bzw. merkt was ich tue. voll toll! :)

doch wie geschrieben; erst nach einigen jahren. irgendwie hat er gelernt das ich ihn nichts tue. wasser wechseln usw. ist auch kein problem für den. krabbelt zwar etwas beiseite aber kommt nach getaner arbeit sofort wieder hervor.

Antworten