Schockierendes Erlebnis mit einem LEK-Anbieter (Hermy/Krabsy), Heimtiermesse Berlin

Landeinsiedlerkrebse kaufen & Transport : Wo Landeinsiedlerkrebse erwerben? Wie kommt der Landeinsiedlerkrebs sicher nachhause!?
Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Sonntag 17. Mai 2015, 21:04

Danke für den Text. Ist ja "interessant" was da so steht.
Sagen wir es mal so: Die richtigen Aussagen im Text kann man suchen.
Der Rest ist,... :rolleyes2:

Was ich persönlich ja am wenigsten verstehe, ist die Tatsache, dass jemand damit wirbt, die Tiere sein ideal für Kinder.
Es gibt keine idealen Tiere für Kinder!
Alle Tiere sind Lebewesen und erfordern entsprechend Verantwortung.

Wer so wirbt oder das nicht hinterfragt, bei dem bin ich mir auch nicht sicher, ob der überhaupt für ein Kind Verantwortung tragen sollte. :wirr:
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Max95
LEK-Larve Z1
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 23:08

Beitrag von Max95 » Sonntag 17. Mai 2015, 23:22

Kinder sind ein gutes Stichwort...auf der Messe wo ich meine Rugosus erhalten habe, schien ich tatsächlich mit dem Hermy Chef geredet zu haben. Das nehme ich mal an, weil er Franzose war und er mir was von seiner sachkunde arbeit erzählte (über die ja hier schon geschrieben wurde). Er meinte, er wäre durch seinen Sohn auf die Tiere gekommen. Der soll angeblich eine tierhaar Allergie haben und er meinte mit den LEKs, die perfekten Tiere für Allergiker und/oder Kinder gefunden zu haben...aus vielen Gründen natürlich irgendwie quatsch. Außerdem sind ja die wenigsten Kinder nachtaktiv, wie die LEKs es sind.
Damit will ich sagen, dass die hauptzielgruppe scheinbar wirklich kinder sein sollen...für die Krebse leider fatal :(

LG. Max

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Montag 18. Mai 2015, 10:59

Die Lebenserwartung liegt bei 3 bis 5 Jahren
Falsch, wenn man nach 'deren' Ratschlägen geht, haben sie eine Lebenserwartung von höchstens einem Jahr.....

Traurig, wenn man bedenkt, dass sie in der Natur mehrere Jahrzehnte leben. Und in gute laufenden Terrarien ist die Lebenserwartung mind. 3 mal so hoch.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Geldi
LEK-Larve Z3
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 14. Februar 2015, 23:45
Wohnort: Vechelde
Kontaktdaten:

Beitrag von Geldi » Montag 18. Mai 2015, 13:23

Durch diesen Hermy wurde ich ja in diesem Jahr auf der Heimtiermesse in Hannover auf die LEKs aufmerksam. Der erzählte meiner Bekannten und mir, dass die Tiere nur 3 bis 6 Jahre alt werden ...

Benutzeravatar
Max95
LEK-Larve Z1
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 23:08

Beitrag von Max95 » Montag 18. Mai 2015, 19:55

Es scheinen wirklich einige Leute durch Hermy an ihre LEKs gekommen zu sein und wenn das dann, trotz falscher Werbung, in einer artgerechten Haltung resultiert (wie bei den Nutzern des Forums hier), dann ist das ja auch gut.
Leider gibt es genug Leute, die die Lügen von Hermy einfach blind glauben, wodurch die Tiere ein kurzes Leben in einer nicht artgerechten Umgebung führen müssen.
Ich kann nicht so richtig glauben, dass diese Art der Vermarktung nicht illegal ist aber naja...

LG. Max :hermitsit:

Benutzeravatar
Geldi
LEK-Larve Z3
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 14. Februar 2015, 23:45
Wohnort: Vechelde
Kontaktdaten:

Beitrag von Geldi » Montag 18. Mai 2015, 23:33

Ich habe auf der Messe nix gekauft, der war viel zu sehr auf den Verkauf seines "Kinderspielzeugs" aus. Ich habe mich am Abend ins Internet gehängt, habe u. a. dieses Forum gefunden und mich dann für dieses neue Hobby entschieden. Ende Februar habe ich mir dann ein kleines Becken geholt, das mit 3 Rugosus abzugeben war.

Vor 1 Woche habe ich ein kleines Terrarium geholt, das in einem schrecklichen Zustand war und abgegeben wurde, weil sich innerhalb der vergangenen 3 Monate gezeigt hat, dass Kinder kein Interesse an Tieren haben, die tagsüber weitestgehend verbuddelt sind. Die 4 Tiere wurden denen als Rugosus verkauft, sind aber wohl Violascens (s. Bild). Gekauft wurden diese Tiere bei Interquaristik.

Wie man dem Becken ansieht (s. Terra alt), hat man sich nicht im geringsten mit den Bedürfnissen dieser Tiere beschäftigt. Die Tiere haben sich seit langem nicht gehäutet, einige Häuschen sind schon viel zu klein und kaputt. Da die Krebse erst vor 3 Monaten gekauft wurden, müssen die Häuschen schon beim Kauf zu klein gewesen sein.

Wir haben das Becken sofort aufgerüstet (Terra neu), 2 Tage später hat meine Bekannte ein neues Terrarium gekauft und die Tiere umgesiedelt. Nun sind sie dauerhaft verbuddelt. Nun haben sie endlich die vermutlich schon lange überfällige Möglichkeit, sich in Ruhe zu häuten.
Dateianhänge
Violascens.jpg
Terra neu.jpg
Terra alt.jpg

Benutzeravatar
Max95
LEK-Larve Z1
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 23:08

Beitrag von Max95 » Dienstag 19. Mai 2015, 00:28

Das is ein Parade Beispiel dafür,dass eben Tiere keine Spielzeuge für Kinder sind und auch nicht so gehalten werden dürfen, egal ob Landeinsiedlerkrebs, Fisch, Hund oder sonst ein Tier...

Ich finde es allerdings trotzdem wichtig, die Kinder für die Tiere dieser Welt zu begeistern. Dabei sollte aber die artgerechte Haltung immer im Vordergrund bleiben. Meine kleine Schwester zu Beispiel ist jedes mal ganz aufgeregt, wenn sie zu Besuch ist und sich doch mal ein LEK zeigt :)

LG. Max :hermitsit:

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Dienstag 19. Mai 2015, 11:48

Ich sage jetzt mal nur dazu, dass das Tier auf dem Bild eindeutig ein Violascens ist. Alles weitere spare ich mir mal.
Wenigstens haben die Tiere nun eine bessere Zukunft vor sich!
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Geldi
LEK-Larve Z3
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 14. Februar 2015, 23:45
Wohnort: Vechelde
Kontaktdaten:

Beitrag von Geldi » Dienstag 2. Juni 2015, 16:32

Dieser "Hermy" ist am kommenden Sonntag auf der Heimtiermesse in BS. Ich werde diese Messe nicht besuchen.
Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass der Mensch nicht denkt.

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2143
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Montag 27. Juli 2015, 21:19

Wenn ich mir so ansehe, was in den USA teilweise im Handel abgeht, da kommt mir unser Problemfall ja manchmal fast harmlos vor (ist er natürlich auch nicht!!!).

Aber schaut mal hier! :spinner:
wer kein Englisch versteht: Die Bilder reichen schon um zu begreifen, worüber sich die Threaderstellerin aufregt.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Hazel
Megalopa
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 30. Juni 2011, 12:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hazel » Freitag 18. September 2015, 14:22

Wer außer mir ist noch aus Berlin?
Hermy .de UG ist im Standplan des Traditionsfestes der Späthschen Baumschule eingetragen, das am 19. und 20. September in Berlin stattfindet.
Stand Nr. 111 , in der Nähe vom Baumhaus-Hexenkessel Hoftheater.

Traditionsfest
der Standplan als PDF
Standplan

Ich bin noch nicht sicher, ob ich dort hingehe, aber ich werde bei der Baumschule Aufklärung betreiben über den Herren, denn ansonsten haben die eine sehr gute Wahl an Ausstellern und "der" paßt da überhaupt nicht rein.

Bitte, bitte, je mehr sich dort Gehör verschaffen, umso besser, grad deshalb, weil das Fest gut besucht ist und an Hermys Wohnort stattfindet ist das wichtig, nicht das der wiederkommt!

Liebe Grüße
Karen (die keine LEKs mehr hat und daher hier eigentlich gar nicht mehr aktiv ist, aber das mal wieder "sehen mußte")
Lieben Gruß
Karen

Benutzeravatar
Drosera
LEK-Larve Z1
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 22:21

Beitrag von Drosera » Montag 26. Oktober 2015, 20:12

Eben habe ich erfahren, dass leider auch dieses Jahr (das zweite Mal schon) wieder der Anbieter einen Stand auf meiner Lieblingsmesse "Fisch und Reptil" in Sindelfingen haben wird.

Ich habe es den Organisatoren der Messe schon gemeldet, aber bezweifle dass sich was daran ändert.

Wie schon gesagt, das Einzige womit man den drankriegen könnte wäre wegen Betrug.

Denn nichts anderes treibt er da. Er verspricht das perfekte Haustier aber verhökert in Wirklichkeit Todeskandidaten.

Antworten