Schockierendes Erlebnis mit einem LEK-Anbieter (Hermy/Krabsy), Heimtiermesse Berlin

Landeinsiedlerkrebse kaufen & Transport : Wo Landeinsiedlerkrebse erwerben? Wie kommt der Landeinsiedlerkrebs sicher nachhause!?
Benutzeravatar
kashi
LEK-Ei
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 18:11

Beitrag von kashi » Sonntag 8. Februar 2015, 18:15

bin heute auf einen stand von hermy auf der leipziger " haus garten freizeit messe" gestoßen .

er verkaufte dort 3 krebse .. 3 häuser .. eine kleine box ( aber nur als transportbox)
für 60 euro.
die tiere wurden als leichtes haustier angepriesen und auch bemalte tiere waren vorhanden.

er gab mir einen zettel mit einer internetzseite " hermyde.net"

ist es möglich den mann anzuzeigen ?

Benutzeravatar
Chrissi
LEK-Larve Z4
Beiträge: 71
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 12:41
Wohnort: Syke/Ristedt

Beitrag von Chrissi » Montag 9. Februar 2015, 07:35

Moin
Ich wollte mich der langen Zeit auch mal wieder melden.
@nschreiber ich habe damals auch so nen Quatsch gemacht wie Leks zu bestellen. Allerdings stimmt es wirklich, dass sie letztendlich wirklich nicht so aufwendig zu halten, WENN ES ORDENTLICH LÄUFT UND UMGEBUNG IM TERRARIUM STIMMT! Aber das ist neunmal das Problem mit diesn Anbietern, weil die meisten Institutionen einfach nichts ausrichten und auch wenn mein Telefonat damals mit denen hatte mir gezeigt dass die wirklich keine Ahnung haben

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Montag 9. Februar 2015, 08:48

ist es möglich den mann anzuzeigen ?
Auf der Börse selbst, deren Verwalter ansprechen!
Man kann den örtlichen Amtsveterinär benachrichtigen.
Da es ein Zoohändler aus Berlin ist, der dahinter steckt, könnte man auch dort versuchen, irgendwelche Ämter einzuschalten.

Das blöde ist halt nur, das jeder Wirbellose verkaufen kann. Ihm das verbieten geht halt nicht.
Die Haltung beim Händler wird man aber kaum anzeigen können.

Vermutlich ist das einzige, was auf Dauer hilft, Anzeigen beim Verbraucherschutz.
Genau genommen, werden ja die Kunden falsch beraten.
Wenn also jeder, der da wirklich gekauft hat und dem dann Tier eingingen, da er falsch beraten wurde, das anzeigen würde, dann könnte sich zumindest auf der Schiene mal was tun.
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 16. April 2015, 15:44

[IRONIE AN]
Es gibt wieder tolle Neuigkeiten! :rolleyes2:

Über uns - Hermyde

https://www.facebook.com/hermyde.net/timeline

Da er ja nun offiziell seinen Sachkundenachweis ausstellt, muss er ja wirklich Ahnung haben. Nun ja, zumindest für die Art "Coenobita Rugosum"

Das merkt man an folgenden Ausschnitt / Zitatauch auch deutlich:
Von den 15 Arten Landeinsiedlerkrebse auf der Welt habe ich mich entschieden, den haltungseinfachsten hauptsächlich zu vermarkten: der Coenobita Rugosus. Der Grund liegt auf der Hand: einfacher als die anderen Arten zu halten, er ist auch der einzige Landeinsiedlerkrebs, der sich regelmäßig freiwillig in bunte Gehäuse zurückzieht. Da er Wärme liebt, wird er Sie auf Ihrer Hand begrüßen, sofern Sie ihn darauf setzen.
[./IRONIE AUS]
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Dany
M-LEK
Beiträge: 2113
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 14:35
Wohnort: Nordhessen
Landeinsiedler in Pflege: 40
Welche Landeinsiedlerkrebse hast Du?: C. brevimanus, C. clypeatus (eigene dtNZ), C. rugosus, C. violascens, C. compressus
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Beitrag von Dany » Donnerstag 16. April 2015, 17:20

Super!
Da haben wir also nun die Adresse des zuständigen Veterinärs (steht ja mit Namen und allem in der verlinkten Urkunde), dem man ständig die Misshandlungen und fachlich falschen Haltungsformationen zukommen lassen sollte.

Interessant auch, dass der Amtstierarzt überhaupt nicht unter der Adresse eingetragen ist.

Und mal ehrlich "rugosum"? und dann eine Korrektur beim Namen mit Stift. Das ist entweder eine dreiste Fälschung oder derjenige, der es geschrieben hat, hat nicht den blassen Schimmer von Einsiedlerkrebsen, wenn der noch nicht mal die Art richtig bezeichnen kann!

edit: *hust* -->>> Sachkundenachweis einfach online kaufen | IHK Sachkundenachweis kaufen


edit 2: Ach ja, übrigens kann ein Sachkundennachweis nach §11 Tierschutzgesetz für Wirbellose überhaupt nicht ausgestellt werden, denn der Artikel bezieht sich nur auf Wirbeltiere!
TierSchG - Einzelnorm
Meine erste Clypie-Nachzucht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kein LEK-Support per PN!
Bitte teilt eure Fragen mit allen im Forum!

Benutzeravatar
ivel-divel
XS-LEK
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 24. August 2012, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von ivel-divel » Donnerstag 16. April 2015, 17:58

:rolleyes2: es gibt doch immer wieder Neuigkeiten und diesen Amtstierarzt gibt es lt. Google sogar in Berlin :mad:

ich finde diesen Sachkundenachweis schon sehr komisch - ein Herr weist ihre Sachkunde nach :cofused: ich selbst habe auch diverse Urkunden, Zertifikate oder Teilnahmebestätigungen verschiedenster Unternehmen und alle waren dem Geschlecht angepasst und selbst als einmal eine mit falschen Daten zu mir kam wurde diese vernichtet und nicht mit Stift korrigiert :spinner::spinner:


nun genießt mal diesen schönen sonnigen Nachmittag :blumen::beer::schnecke:
Viele liebe Grüsse an die LEK-Gemeinde


Susann und die Hauptstadt-Rabauken

:hermitwalk:



---------------------------------------------------


Gibst du auf die kleinen Dinge nicht acht wirst du Grösseres verlieren

Benutzeravatar
Hans
LEK-Ei
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 15:57

Beitrag von Hans » Donnerstag 16. April 2015, 18:54

Alda sind das fotzen diese händler ey

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Donnerstag 16. April 2015, 22:28

als "Normalsterblicher ohne weitere Terrarien oder Reptilien Kenntnisse" sieht so ein Sachkundenachweis doch toll aus. Für Börsenveranstalter reicht das scheinbar ja auch aus...

Und praktisch ist auch, wenn man Experte in Sachen "Coenobita Rugosum" ist. Da findet 'Normalsterblicher' nichts im Netz drüber, also kann auch nix widerlegt werden ;)


Vielleicht habe ich die Musse mich mit dem Berliner Vet Amt auseinanderzusetzen, mal sehen.
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
Hans
LEK-Ei
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 15:57

Beitrag von Hans » Freitag 17. April 2015, 17:26

Yooooooo Curlz, mach den fotzerich platt. Tierquäler!

Benutzeravatar
Curlz
L-LEK
Beiträge: 7277
Registriert: Freitag 17. April 2009, 19:43
Landeinsiedler in Pflege: 40
Kontaktdaten:

Beitrag von Curlz » Samstag 18. April 2015, 17:34

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache:

Wenn Ihr diese Dinge auch nicht OK findet, dann handelt auch.
Ich bin hier nicht stellvertretend für alle LEK Pfleger und handel für Euch. Alleine werde ich so oder so nichts ausrichten können. Das haben meine vorherigen Aktionen mehr als deutlich gezeigt, selbst die einsichtigen Messe-Veranstalter haben sich nie wieder rückgemeldet.

Also anstatt mir ein PN zu schreiben oder hier einfach nur rumzumotzen, handelt! Gemeinsam ist man stärker und kann mehr ausrichten!
Viele Grüße,

Curlz
und ihre Zwickis


Curlz Crabs Blog

Benutzeravatar
MasterChief117
LEK-Larve Z2
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 7. April 2015, 19:42

Beitrag von MasterChief117 » Sonntag 19. April 2015, 12:43

Das ist echt traurig das es so weit kommen konnte mit der terraristik. Ich dachte es wäre seriös und mit dem Thema wird sich richtig beschäftigt. Leider Fehlanzeige. Ich habe für sowas keine Worte,es dreht sich wie immer ums Geschäft und ums Geld. Keinerlei liebe zum Tier und oder interresse. Ich hoffe es wird was unternommen dagegen denn sowas ist Tierquälerei meiner Meinung nach. Auch um Kinder zu locken die noch keine Verantwortung übernehmen können und das als Spielzeug sehen,obwohls Lebewesen sind. Ehrlich so langsam macht es kein Spaß mehr...

Benutzeravatar
Max95
LEK-Larve Z1
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 23:08

Beitrag von Max95 » Sonntag 17. Mai 2015, 19:58

Hey Leute,

ich habe heute beim aufräumen zufällig den Flyer gefunden, den man mir von Hermy auf der Messe damals mitgegeben hat und der auch an die Leute dort verteilt wurde. Ich denke, dass die Angaben nicht der Wahrheit entsprechen und eher zun Wohl der Verkaufszahlen als zum Wohle der Tiere gedacht sind, sieht hier jeder...
Dachte nur, es ist vivielleicht interessant, mal zu lesen, was genau Hermy den Leuten erzählt um sie zu Ködern.

LG. Max :hermitwalk:
Dateianhänge
20150517_195215.jpg

Antworten