Krankheiten

Beschreibung: Krankheiten bei LEKs

Kategorie: Rund um Landeinsiedlerkrebse

Link zu diesem Beitrag: Alles auswählen

[url=http://landeinsiedlerkrebs-forum.de/app.php/kb/viewarticle?a=34&sid=485b7e75e4f51ecc454ea9016f16c478]Lexikon - Krankheiten[/url]

viel ist leider nicht bekannt. Es gibt keine bekannten Krankheitsbilder.

Die häufigsten Ursachen sind der Stress und Häutungsprobleme

LEKs sind sehr stressanfällig. Steht ein LEK zu sehr unter Stress, kann er sogar daran sterben.

Bekannte Faktoren sind:

Transportstress:
Das ist ein körperlicher Faktor. Die Probleme der Anpassung an die wechselnden Haltungsbedingungen während seinem Weg aus Ihrer Heimat in unsere Terrarien. (siehe: PPS Sydrom)
Die ersten Monate sind die kritischsten.

Das Hochheben des LEKs:
Als Schutz vor potentiellen Fressfeinden. Ziehen sich die Krebse bei Gefahr ins Haus zurück. Oder flüchtet wenn möglich.
Daher sollte ein übermässiges Hochheben und Erschrecken vermieden werden.

Manche LEKs sind da sehr empfindlich, manche weniger. Da es ein Instinkt ist, ist unklar ob sie sich an das Hochnehmen gewöhnen.

Häutungsprobleme:

Treten auf, wenn der LEK in dieser sensiblen Phase gestört wird.
Auslöser der Häutungsproblem kann einiges sein. Haltungsfehler, Störung beim Häuten, Stress....

Wirklich helfen kann man nicht. Ratschläge sind im Forum nachzulesen.

Was man aber tun kann:

- für optimal Luftfeuchtigkeit & Temperatur sorgen
- genügend Substrat anbieten.
- ausreichend Kalk zur Verfügung stellen
- für gute ausgewogene Ernährung sorgen
- und den LEK so wenig wie möglich stören.
cron